Freitag, 17. April 2009

Auf Mission nach Brasilien

Der Präsident von Gauloises Emmerting wandert aus! Weil er als Missionar tätig sein will, verlässt Schoschi die bayerische Heimat.

Der Geistliche wird auf eigenen Wunsch im Herbst nach Brasilien versetzt. Genauer gesagt in die Region um Imbassai und Alagoinhas im Bundestaat Bahia. Dort wird El Presidente wieder mit seinem ehemaligen Chef Bernhard Kraus zusammenarbeiten. Beide hatten bereits die Pfarreien in Eichendorf und Umgebung gemeinsam betreut.

Warum er sich für diesen Schritt entschieden hat, erklärt Schoschi so: „Schon lange trage ich den Wunsch im Herzen in die Mission zu gehen. Begeistert wurde ich schon früh durch meinen Uronkel, der als Kapuziner in vielen Teilen der Welt, auch in Südamerika, als Volksmissionar unterwegs war und uns zu Hause davon erzählt hat. Auch die Zusammenarbeit und die vielen Gespräche mit Bernhard Kraus, der schon und wieder in Brasilien tätig war und ist, haben mich in diesem Ansinnen bestärkt. Um völlig sicher zu gehen, bin ich letztes Jahr mit zwei guten Freunden in unsere Partnerdiözese im Bundesstaat Bahia gereist, um Land und Leute kennen zu lernen. Begeistert von den Menschen und ihrem Glauben wurde mir klar, dass ich dorthin gehen will, um unseren Glauben zu verkünden und zu leben.“

Der Missionsauftrag ist zunächst auf fünf Jahre befristet, kann aber verlängert werden. Voraussichtlich Mitte Oktober wird El Presidente Deutschland verlassen.

Seinen Abschied will Schoschi auch mit den Galliern feiern – und zwar am 1. August, wenn Gauloises in Pfarrkirchen weilt. Zunächst steht ja bekanntlich das Kleinfeld-Duell mit den Ministranten an, ehe gemeinsam das Pfarrkirchener Altstadtfest besucht wird.

Kommentare:

  1. ...5 Jahre Schosi :-( !!! Schade das Du den alten Kontinent so lange verlassen willst. Da muß ich mal mit´n Joseph Alois reden!Dann wollen wir mal hoffen , das du zu unserem 20-Jahr-Mega-Party wieder da bist.

    AntwortenLöschen
  2. Es wird auch höchste Zeit, dass die gallische Fußballphilosophie ihren Siegeszug um die Welt antritt.
    Auch wenn es für Gauloises menschlich ein großer Verlust ist.
    Viel Glück und Erfolg

    Ach ja, der Beckenbauer hört demnächst bei den Bayern auf

    AntwortenLöschen