Donnerstag, 30. Mai 2024

Flyer und Plakate zum „Letzten Finale“ von Gauloises und Mightys

Zum Vergrößern aufs Bild klicken
Am 29. Juni werden sich Gauloises Emmerting und Mighty Altöttings zum allerletzten Mal im Fußball duellen. Im Rahmen eines Großfeld-Retro-Spiels stehen sich die Teams exakt 30 Jahre nach der Premiere wieder gegenüber - und auf beiden Seiten laufen etliche Spieler auf, die schon 1994 im Einsatz waren. 

Die Mannschaften hoffen, dass das nostalgische Match, das um 17 Uhr im Emmertinger Waldstadion angepfiffen wird, zahlreiche Freunde und Fans, bekannte Gesichter und alte Weggefährten anlockt, um anschließend gemeinsam eine tolle Wiedersehens-Feier im Sportheim zu feiern.

Um auf das einmalige Event aufmerksam zu machen, wird kräftig die Werbetrommel gerührt: auf Facebook aber auch auf herkömmlichem Weg mit Flyer und Plakaten. Ganz klassisch und eben so wie damals in den 90er Jahren, als es noch kein Internet gab und Handys nicht sonderlich verbreitet waren. 

Wie früher hat auch diesmal Mighty-Kapitän Marcel seiner Kreativität freien Lauf gelassen und den Handzettel entworfen und gestaltet. Wie immer mit einer gehörigen Portion Humor. „Retro Spiel mit aufgetauten Retro-Spielern. 130 Jahre nach der Premiere!“, heißt es darauf süffisant. Deutlich wird auch, dass es das „letzte Finale“ zwischen Gauloises und Mightys sein wird. Acht Gallier haben zudem angekündigt, Abschied vom Hobbyfußball zu nehmen und zum allerletzten Mal am Ball zu sein.

Geplant ist, die Flyer an mehreren Stellen zu verteilen und zu hinterlegen, und Plakate im Ort aufzuhängen, um auf diese Veranstaltung hinzuweisen. Es soll ein Spektakel werden, das niemand so schnell vergisst.

Einen Überblick, was alles rund um das „Letzte Finale“ am 29. Juni geplant ist, findet Ihr hier.

Montag, 27. Mai 2024

Videos von der Abschiedsgala: Kopy wird wieder filmen

Zum 10-jährigen Jubiläum
brachte Kopy schon
eine DVD-Edition heraus.
Das Event am 29. Juni rund um die große Abschiedsgala und die Sportheim-Party soll für die Nachwelt festgehalten werden: Zum einen in Bildern, weshalb Gauloises eine Fotografin engagiert. Zum anderen auch in Bild und Ton, daher wird es Video-Aufnahmen geben.

Kopy hat sich bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Da er selbst beim Großfeld-Retro-Match gegen Mighty Altöttings auf dem Platz stehen wird, hofft er dabei auf die Unterstützung von Alexandra, die über viele Jahre als Kamerafrau für die Emmertinger im Einsatz war.

Auch hat der gallische Videomann angekündigt, das Material anschließend zu schneiden und auf Youtube einzustellen. Eine Jubiläums-DVD, so wie er es bei der 10-Jahr-Feier gemacht hat, ist indes nicht geplant.

Damals hatte sich Kopy mehr als ein halbes Jahr intensiv mit der Produktion der DVDs beschäftigt. Er sichtete das gesamte Bildmaterial von Video-Aufnahmen aus den Jahren zuvor, digitalisierte die Videobänder und setzte die DVDs in mühsamer Arbeit in Eigenregie um. Mit der Doppel-Jubiläums-DVD und der Bonus-DVD „Die große Party“ über die Jubiläumsfeier gelang ihm ein Meisterwerk für die Nachwelt. 

Einen Überblick, was alles bei der großen gallischen Abschiedsgala am 29. Juni geplant ist, findet Ihr hier.

Donnerstag, 23. Mai 2024

Bert: „Bei der Abschiedsgala auf die alten Tage anstoßen“

Gauloises Emmerting wird 30 Jahre alt. Dieses beachtliche Jubiläum nehmen etliche Gallier zum Anlass, in den Fußball-Ruhestand zu treten. Im Rahmen einer Abschiedsgala werden sie gebührend verabschiedet. Einer davon ist Bert. Der gallische Kassenwart war ohnehin Aushlfsspieler, der einsprang, wenn Not am Mann war. Doch das war dann ziemlich oft: Sein finaler Einsatz wird der 86. sein.

Der Manager am Ball: Bert kommt bei
Gauloises auf 85 Einsätze als Spieler
Name: Bert
Rückennummer: 79
Bei Gauloises seit: 1996
Einsätze / Tore als Spieler: 85 / 1
Einsätze als Manager: 176
Letztes Spiel: 04.07.2015
Geburtsjahr: 1979
Wohnort: Mainz
Weitere Infos im Steckbrief!

Du hast lange nicht mehr mitgespielt, dein letzter Einsatz datiert vom 04.07.2015. Was sind die Gründe für dich, bei der großen gallischen Abschiedsgala am 29. Juni nochmal die Schuhe für Gauloises zu schnüren? Und worauf freust du dich am meisten?


In erster Linie geht’s mir darum, wieder mal alle zu sehen, gemeinsam Spaß zu haben und auf die alten Tage anzustoßen. Da ist das „Schuhe schnüren“ eigentlich nur der initiale Grund.

Ich habe mich in den letzten Jahren wirklich rar gemacht, das hat mehrere Gründe: Im Job bin ich stärker eingespannt, hinzu kommt die Enfernung Mainz - Emmerting. Ich habe aber die Hoffnung, dass bei künftigen gemeinsamen Aktivitäten meinerseits wieder etwas „mehr geht“. Man wird sehen.

Was waren die Highlights für dich bei Gauloises?


Das 10-jährige Jubiläum war ein Höhepunkt. Wenn man diese Veranstaltung Revue passieren lässt, reibt man sich immer noch verwundert die Augen, wie gut wir alle den Tag, die Orga in den Tagen und Wochen davor und letztendlich den Abschluss hinbekommen haben. Das war nur möglich, weil alle Gallier mitgeholfen haben.

Auch bestens in Erinnerung: die Partys unter der Alzbrücke nach dem ein oder anderen Match - inkl Spansau von Papa Schulz und die offizielle Absegnung durch die örtlichen Behörden, Flussmeisterstelle, Feuerwehr, etc. Ansonsten wurde dort ja meist bzw. immer ohne Erlaubnis durchgemacht - immer in der Hoffnung, dass keine Polizei kommt.

Gerne denke ich natürlich auch an meine vermeintliche Flanke zurück, die ich 2001 im Großfeld-Spiel gegen die Ghetto People unter die Latte gehämmert habe. War ja auch mein einziges Tor ;-)

Weitere Kurz-Interviews von gallischen Schlussmachern findet Ihr gebündelt auf dieser Seite.

Dienstag, 21. Mai 2024

Gallisches Managerspiel: Alle Meister, alle Pokalsieger

Die Saison 2023/2024 im gallischen kicker-Managerspiel ist abgepfiffen: Michi gewinnt seine zweite Meisterschaft, zum Pokalsieger krönt sich Toss, ebenfalls zum zweiten Mal.

Michi triumphierte in der Gallischen Eliteliga mit 2.345 Punkten und hatte somit am Ende 65 Zähler Vorsprung auf den zweitplatzierten Ketty (2.280). Dritte wurde Vorjahressieger und Rekordchampion Jürgen (2.257). Den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit müssen antreten: Franziska (1.702), der zwölf Punkte ans rettende Ufer fehlten, Fabi (1.697) und Kalle, der während der Saison ausgestiegen war. Zur Abschlusstabelle!

Im Unterhaus, der Besten Gallischen Liga, siegte David mit 2.319 Punkten. Er schaffte wie sein ärgster Verfolger Toss (2.315) den sofortigen Wiederaufstieg. Toss freut sich zudem über den Pokalsieg: Er besiegte im Finale Michi. Den dritten Aufstiegsplatz ergatterte Beck's (2.169).

Hinter dem Trio kam mit deutlichem Abstand (79 Zähler) Vorjahres-Erstligist Jens (1.990). Es folgten Werner (1.960) und Maxi (1.813). Alle weiteren Platzierungen seht Ihr in der Abschlusstabelle!

Alle Meister und Cupgewinner im gallischen Managerspiel in der Überblick:

2024
Meister: Michi (2.345 Punkte)
Pokalsieger: Toss

2023
Meister: Jürgen (2.222 Punkte)
Pokalsieger: Philipp

2022
Meister: Toss (2.298 Punkte)
Pokalsieger: Luca

2021
Meister: Ketty (1.412 Punkte)
Pokalsieger: David

2020
Meister: Fritzi (1.235 Punkte)
Pokalsieger: Fabi

2019
Meister: Luca (1.412 Punkte)
Pokalsieger: Toss

2018
Meister: Seppo (1.260)
Pokalsieger: Kalle

2017
Meister: Doc Scheiz (1.599)
Pokalsieger: -

2016
Meister: Jürgen (1.621)
Pokalsieger: Kalle

2015
Meister Steini (1.457)
Pokalsieger: Fabi

2014
Meister: Michi (1.541)
Pokalsieger: Seppo

2013
Meister: Jürgen (1.384)
Pokalsieger: Lucijan

2012
Meister: Werner (1.410)
Pokalsieger: Werner

2011
Meister: Steini (1.338)
Pokalsieger: Kalle

2010
Meister: Jürgen (1.329)
Pokalsieger: Jürgen

2009
Meister: Lopo (1.042)
Pokalsieger: Forsti

2008
Meister: Werner (1.060)
Pokalsieger: Jürgen

2007
Meister: Fabi (907)
Pokalsieger: Fabi

2006
Meister: Werner (950)

2005
Meister: Toss (1.231)

2004
Meister: Kipf (925)

2003
Meister: Diego (165)

2002
Meister: Kipf (162)

2001
Meister: Becki (?)

Sonntag, 19. Mai 2024

Wertvolle Schätze aus der Anfangszeit

Seit drei Jahrzehnten gehen die Gallier ihrer Freude am Hobbyfußball nach. Ihre ersten Schritte machte die Mannschaft zu einer Zeit, in der das World Wide Web in den Kinderschuhen steckte, in der Mobiltelefone nur etwas für reiche Geschäftsmänner waren und in der es völlig abwegig schien, dass Menschen persönliche Daten für die Allgemeinheit zur Schau stellen, so wie heutzutage auf Facebook üblich.

Der Flyer 1995:
Tops (Gauloises) vs. Flops (Mightys)
Wer früher seinen Mitmenschen Informationen zukommen lassen wollte, musste ihnen diese sprichwörtlich an die Hand geben und etwa Briefe schreiben. Und wollte man Mitbürger auf eine Veranstaltung hinweisen, kamen Flyer zum Einsatz. So auch bei den Galliern in der Anfangszeit.

Über die 30 Jahre sind viele dieser Dokumente verschütt gegangen. Einige sind noch erhalten: Hofi hat bei sich zu Hause in alten Unterlagen wertvolle Gauloises-Schätze aus den Gründerjahren gefunden.

So etwa Flugblätter, die das jährliche Großfeld-Match zwischen Gauloises und den Mightys ankündigten und die an Schulen verteilt worden sind. War der Flyer zum allerersten Match im Jahr 1994 noch im schlichten Layout, kamen auf dem Flugblatt 1995 schon Konterfeis von Fußballern, Superhelden und Comicfiguren zum Einsatz. 1997 leisteten sich die Emmertinger und Altöttinger gar den Luxus mit zwei unterschiedlichen Motiven die Menge anzulocken.

Auch Gauloises-interne Rundbriefe hat Hofi all die Jahre aufgehoben. So fand er die Einladungsschreiben für die Jahreshauptversammlung 1997, für die Mannschaftssitzung 1998 und den Neujahrsempfang 1999.

Die drakonischte Strafe gab es
bei Nichterscheinung, was nie vorkam.
In den Jahren vor der Jahrtausendwende gab es samstägliche Trainingseinheiten von Gauloises auf dem Sportplatz. War es zunächst noch ein Trainingsaufruf, entwickelte sich daraus ein verpflichtendes Training, das verhinderte Gallier vorher absagen mussten.

Wurde das nicht gemacht, gab es Strafen, dazu hatte die gallische Vorstandschaft einen Strafenkatalog abgesegnet. Sogar im Winter war ein regelmäßiges Hallentraining anberaumt.

Auch die Terminkalender für die Jahre 2004 und 2005 wurden den Spielern noch ausgedruckt und überreicht. Erst danach setzte sich durch, solche Informationen via E-Mail und über die Webseite zu verbreiten.

Donnerstag, 16. Mai 2024

Beamer & TV: Bei Abschiedsgala EM-Spiele gemeinsam schauen

Es wird ein schönes Fußball-Fest und ein großes Wiedersehen, wenn sich Gauloises Emmerting und Mighty Altöttings am 29. Juni auf dem Emmertinger Sportplatz ein finales Mal gegenüber stehen. Das Großfeld-Retro-Match genau 30 Jahre nach der Premiere 1994 stellt der Höhepunkt der gallischen Abschiedsgala dar, ist aber nicht das einzige Fußballspiel, das an jenem Tag die Menschen interessiert.

Im Rahmen der Europameisterschaft stehen am 29. Juni nämlich die ersten Achtelfinal-Spiele an – und womöglich ist Deutschland im Einsatz. Sollte die DFB-Elf die Vorrunden-Gruppe A gewinnen, geht es um 21 Uhr gegen den Zweiten der Staffel C, der Gegner könnte theoretisch England sein. Als Gruppen-Zweiter wären die Schützlinge von Bundestrainer Nagelsmann schon um 19 Uhr im Einsatz, dann gegen den Zweitplatzierten der Gruppe, der Spanien oder Italien heißen könnte.

Gut, dass das Traditionsduell von Gauloises und Mightys bereits um 17 Uhr angepfiffen wird. Denn nach dem Spielende gehts weiter mit einer Feier im Emmertinger Sportheim, wo auch die EM-Spiele angeschaut werden können. Im Saal gibt es einen Beamer und eine Leinwand, berichtet Diego, der in seiner Funktion als DJK-Abteilungsleiter die gallische Abschiedsgala mitorganisiert.

Und für die Terrasse steht ein Fernseher bereit, so dass die EM-Spiele auch draußen geguckt werden können. Vom Außenbereich des neuen Sportheims hat man voraussichtlich auch einen guten Blick auf das Duell zwischen Emmertingern und Altöttingern. Denn geplant ist, dass das Match auf dem A-Platz ausgetragen wird.

Montag, 13. Mai 2024

Zurück nach 18 Jahren: Timo freut sich aufs Siegerbier in der Dusche

Gauloises Emmerting wird 30 Jahre alt. Dieses beachtliche Jubiläum nehmen etliche Gallier zum Anlass, in den Fußball-Ruhestand zu treten. Im Rahmen einer Abschiedsgala werden sie gebührend verabschiedet. Einer davon ist Timo, der zuletzt vor sage und schreibe 18 Jahren (!) mitgekickt hat. Im Interview erzählt der Gauloises-Gründungsvater, warum er bei der großen Abschiedsgala am 29.6. wieder die Schuhe schnürt.

Bei Timo stehen bislang 44 Einsätze
und 7 Tore für Gauloises zu Buche.
Name: Timo
Rückennummer: 4
Bei Gauloises seit: 1994
Einsätze / Tore: 44 / 7
Letzter Einsatz: 16.04.2006
Geburtsjahr: 1976
Wohnort: Allershausen
Weitere Infos im Spielersteckbrief!

Bei den Galliern warst du lange raus, dein letzter Einsatz datiert vom 16.04.2006. Was sind die Gründe für dich, bei der großen gallischen Abschiedsgala am 29. Juni nochmal die Schuhe für Gauloises zu schnüren?


Ich glaube, mir fehlt noch ein Tor draußen nach einer Standardsituation. Daher wird es Zeit für ein Kopfballtor nach einer Ecke.

Worauf freust du dich bei der Abschiedsgala am meisten?


Ich freue mich besonders auf das Siegerbier unter der Dusche nach der gelungenen Revanche für die bittere 2:8-Pleite im allerersten Spiel 1994.

Mit welchem Gallier würdest du bei der Abschiedsgala gerne zusammen auf dem Platz stehen?


Mit keinem bestimmten. Ich hoffe, dass von der alten Truppe sehr viele wieder mit dabei sind, so dass wir mit Maximalbesetzung der 94er Mannschaft antreten können.

Was waren die Highlights für dich bei Gauloises?


Da fällt mir vieles ein: Die Weihnachtsansprachen von Kapitän Toss etwa oder unvergessliche Hallenturnier-Erfolge. Insgesamt waren es 30 Jahre hochklassiger Teamsport mit konsequenten Jubiläumsfeiern...

Weitere Kurz-Interviews von gallischen Schlussmachern findet Ihr gebündelt auf dieser Seite.

Freitag, 10. Mai 2024

Abschiedsgala: Timo spielt mit – Steini und Gerald sind nicht am Ball

Die gallische Mannschaft anno 2004: Einige Spieler wollen im Rahmen
der Abschiedsgala am 29. Juni in den fußballerischen Ruhestand gehen.

Bei der gallischen Abschiedsgala am 29. Juni wird es ein großes Wiedersehen von ehemals aktiven und noch kickenden Galliern geben. In manchen Fällen haben sich einstige Mannschaftskameraden seit Jahren bzw. sogar seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen. Bislang haben 17 Spieler zugesagt, um 17 Uhr im Großfeld-Retro-Match gegen Mighty Altöttings aufzulaufen. Zudem haben viele weitere angekündigt, als Zuschauer zum Emmertinger Sportplatz zu kommen.

Auf den Platz kehrt Timo zurück. Der Verteidiger war zuletzt vor 18 (!) Jahren für Gauloises am Ball, genauer gesagt beim 2. gallischen Freizeitkick am 16. April 2006 in Mehring. Dort zog er sich einen weiteren Kreuzbandriss zu. Die Verletzung sowie sein Umzug nach Hamburg und später nach Frankreich, wo er viele Jahre lebte, verhinderten bis dato ein Comeback. Zum letzten Mal in seiner Laufbahn will er nun am 29. Juni auflaufen, als einer von aktuell acht Galliern, die an jenem Tag Abschied vom Hobbyfußball nehmen. Es wird Timos 45. Spiel für Gauloises werden.

Den 500. Einsatz vor Augen hat hingegen Steini. Der Dauerbrenner wird die Marke aber wohl nicht mehr erreichen. „Ich fürchte, die große Story mit den 500 wird es leider nicht geben. Für ein richtiges Fußballspiel ist der Meniskus zu lädiert“, erzählt er. Deswegen wird sich das Gauloises-Urgestein, das sowohl die meisten Einsätze (499) als auch die meisten Tore (157) im Emmertinger Hobbyteam vorzuweisen hat, bei der Abschiedsgala lediglich am Spielfeldrand aufhalten.

Ebenfalls vor Ort, aber nicht auf dem Grün stehen wird Gerald. Der kultige Linksfuß kann ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen nicht mitkicken. Doch das Event mitsamt der Sportheim-Party will er sich nicht entgehen lassen. Gleiches könnte für Heli und für Kalle gelten, die dem Vernehmen nach als Zuschauer dabei sein wollen. Auch die treuen Zaungäste Sdumka, Shorty und Alexandra haben ihr Kommen zugesagt.

Bei Hofi, Maria, Fabi, Benni und Seppo ist es hingegen noch offen, ob es ihnen ausgeht, bei diesem Highlight in der gallischen Geschichte am Start zu sein. Abgesagt haben mittlerweile Berges (aus privaten Gründen) und Noll, der an jenem Wochenende im Ausland weilt. Zuvor hatten schon Maxi und David bekannt gegeben, nicht mitspielen zu können.

Der Überblick

Kicken mit: Morse, Toss, Lopo, Doc Scheiz, Forsti, Jens, Kopy, Bert, Elnino, Fritzi, Tom, Michi, Majk, Diego, Beck’s, Henry und Timo.

Als Zuschauer: Steini, Gerald, Heli, Kalle, Sdumka, Shorty, Alexandra

Fraglich: Fabi, Benni, Hofi, Maria, Seppo

Abgesagt: Berges, Noll, Maxi, David

Im Anschluss an die Partie gegen die Mightys steigt eine große Party im Emmertinger Sportheim.

Mittwoch, 8. Mai 2024

Jubiläums-Edition: 40 Sonder-Shirts bestellt!

Die Bestellung des gallischen Jubiläums Sonder-Shirts ist aufgegeben worden: Einen Tag nach Ablauf der Bestell-Deadline hat Manager Bert wie angekündigt den Auftrag an Ulis Textildruck in Burgkirchen an der Alz vergeben.

Insgesamt hat der gallische Kassenwart 40 Leibchen geordert, die Palette reicht von der Größe S bis zu XXXL. Bestellt haben 23 Spieler und Ex-Spieler, aber auch ein paar Menschen aus dem Kreise der Freunde und Fans.

Die Jubiläums Sonder-Shirts werden in wenigen Wochen gefertigt sein und somit rechtzeitig zur großen gallischen Abschiedsgala am 29. Juni vorliegen. Diejenigen Gallier, die um 17 Uhr im Großfeld-Retro-Match gegen Mighty Altöttings auflaufen, sollen die Shirts als Trikots tragen. Das Emmertinger Hobbyteam hofft, dass auch viele Freunde und Fans die Leibchen an dem Tag tragen, um einen einheitlichen Look zu erreichen.

Wer keine Bestellung aufgegeben hat, aber dennoch ein Shirt haben möchte, hat bei der Abschiedsgala am 29. Juni auf dem Emmertinger Sportplatz nochmal die Chance, zuzuschlagen. Eine kleine Menge an Sonder-Shirts wird vor Ort verkauft – zumindest solange der Vorrat reicht.

Donnerstag, 2. Mai 2024

Spieler und Fans aufgepasst: Sonder-Shirt noch bis 7. Mai bestellen!

Einfach diesen Code abscannen und an
Bert per Paypal 20 Euro pro Shirt senden.
Wichtig: Die benötigte Shirt-Größe im
Textfeld "And a message" angeben. 
Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums bringt Gauloises Emmerting nach mehreren Jahren mal wieder eine Special-Edition der gallischen Bekleidung heraus. Es handelt sich dabei um ein hochwertiges Sonder-Shirt der Marke Tee Jays 8000 in weiß, das beidseitig bedruckt wird.

Auf der Vorderseite wird auf der linken Brustseite der von Sdumka einst entworfene gallische Helm mit seinen zehn Sternen zu sehen sein. Dieser wird ergänzt durch den Zusatz „seit 1994“ unterhalb des Logos. Auf der Rückseite des Shirts wird oben der Teamname Gauloises Emmerting im Rundbogen stehen. Alle diese Elemente werden in dunkelblauer Farbe gedruckt.

Das Sonder-Shirt erhalten alle Mitglieder von Gauloises Emmerting, auch Freunde und Fans können zuschlagen. Diejenigen Gallier, die bei der großen gallischen Abschiedsgala am 29. Juni im Retro-Großfeld-Match gegen Mighty Altöttings mitspielen, sollen es als Trikot tragen, um einen einheitlichen Look zu gewährleisten. Bei der Farbe der Shorts und Stutzen besteht hingegen freie Wahl: Jeder kann entscheiden, was er „untenrum“ tragen will.

Der Preis für das Sonder-Shirt liegt bei 20 Euro, auch deshalb wird für alle Gallier ein Mitgliedsbeitrag von 30 Euro fällig. Mit den weiteren 10 Euro werden die Kosten für die Abschiedsgala selbst abgedeckt. Bezahlt wird an Manager Bert per Paypal. Einfach DIESEN LINK verwenden oder oben aufgeführten QR-Code abscannen. Wichtiger Hinweis: Bitte bei Paypal gleich mitangeben, welche Größe beim Sonder-Shirt benötigt wird. Dazu einfach die Angabe S, M, L, XL oder XXL im Textfeld „Wofür ist diese Zahlung" bzw. „Nachricht hinzufügen“ / „Add a message“ ergänzen.

Die Deadline für die Bestellung der Shirts ist Dienstag, 7. Mai, um 19 Uhr. Danach wird Bert sofort ordern, damit sichergestellt ist, dass die Sonder-Shirts rechtzeitig zur Abschiedsgala vorliegen. Natürlich ist auch möglich, mehrere Shirts zu bestellen. Dann einfach den zu zahlenden Betrag entsprechend anpassen.

Auch für Spielerfrauen, Freunde und Fans der Emmertinger Hobbymannschaft gibt es die Möglichkeit, sich mit diesem besonderen Kleidungsstück aus der Jubiläumsedition einzudecken. Für sie gilt dieselbe Prozedur wie oben beschrieben, und auch der Preis ist mit 20 Euro pro Shirt identisch.

Sollte jemand kein Paypal haben und den fälligen Betrag überweisen wollen, dann bitte Bert (info@gallier-emmerting.de) kontaktieren. Der Manager wird dann die Kontodaten übermitteln.

Geplant ist zudem, dass eine kleine Menge an Sonder-Shirts bei der Abschiedsgala am 29. Juni am Emmertinger Sportplatz verkauft wird. Besucherinnen und Besucher können also auch vor Ort zuschlagen – zumindest solange der Vorrat reicht.