Freitag, 30. Januar 2004


Happy Birthday, Sdumka!

Heute ist ein besonderer Tag für Sodi, denn er feiert seinen 25. Geburtstag. Gauloises gratuliert seinem „Designer“ und wünscht alles Gute für die Zukunft!

Mittwoch, 28. Januar 2004


Nächste Sitzung der Arbeitgruppen: 21. Februar

Die Arbeitsgruppen für die 10-Jahr-Feier sollen bis Ende Februar konkrete Ergebnisse vorlegen. Diese werden dann in einer Mannschaftssitzung der Gallier am 21. Februar (während des Turniers der Gendorfer Soccer) besprochen.

Folgendes wird gefordert: Die Arbeitsgruppe Allgemeines soll über Behördengänge und Kosten einer Haftpflichtversicherung informieren. Der Ausschank soll sich bis dahin für eine Brauerei entscheiden. Von Konzert/Party wird erwartet, die Wahl der Bands und die Kosten der Konzerttechnik bekannt zu geben. Die Gruppe Turnier soll einen Vorschlag der zu einladenden Mannschaften abgeben. Video soll über den aktuellen Stand der DVD berichten.

Sonntag, 25. Januar 2004

Auch an dieser Stelle meine beste Glückwünsche zu dem errungenen 2. Platz beim gestrigen Turnier. Wir alle durften erleben, was für ein Kampfgeist und Einsatz in unserer Mannschaft steckt!
Es war mir ein Vergnügen und eine Ehre!!!
El Presidente



Sensationeller 2. Platz!

Wahnsinn! Gauloises Emmerting ist Vize-Hallenortsmeister! Sechs Monate nach dem Triumph beim Kleinfeldturnier überraschten die Gallier gestern auch in der Halle und zogen ins Finale ein. Dort mussten sie sich aber Los Toros mit 0:2 geschlagen geben. Mit Platz 2 schloss die Formation um Kapitän Schaf in ihrem Jubiläumsjahr (10-jähriges Bestehen) bei ihrer zehnten Teilnahme so gut wie noch nie bei einer Emmertinger Hallenortsmeisterschaft ab.

Bereits in der Vorrunde hatten die Hobbyfußballer Unglaubliches geleistet, vier von fünf Partien für sich entschieden. Unter den Erfolgen war auch ein 5:0-Kantersieg über den letztjährigen Titelträger KSK Emmerting. Ein ausführlicher Bericht folgt unter historie.

Was sagt Ihr zu dieser Leistung? Im Gästebuch unter special könnt Ihr Euch dazu äußern...

Samstag, 24. Januar 2004


Heute steigt Ortsmeisterschaft

Das Warten hat ein Ende: Heute ab 8.30 Uhr wird die 11. Emmertinger Ortsmeisterschaft ausgetragen. Gauloises nimmt sich in der Altöttinger Halle am Hallenbad vor, einen Platz unter den ersten Acht zu erreichen – und viel wichtiger noch: eine Menge Spaß zu haben.

Freitag, 23. Januar 2004


Beck´s kehrt ins Hallentor zurück

Bei der 11. Emmertinger Ortsmeisterschaft am morgigen Samstag in der Altöttinger Turnhalle am Hallenbad wird Gauloises mit folgender Besetzung antreten: Beck´s (der sich nach zwei Jahren wieder in ein Hallentor stellt), Schaf, Lopo, Nino, Kipf, Tom, Kopy, Kalle, Steini sowie Präsident Schoschi und Manager Bertl. Der letzte freie Platz im Spielerkader wird entweder von Noll oder Morse besetzt.

Neuzugang Diego erhält auf eigenen Wunsch hin die Erlaubnis, bei den Hallen-Titelkämpfen ein letztes Mal für die Alztal Brasilianer auflaufen zu dürfen.

Die Gallier verzichten erstmals auf eine gemeinsame Anfahrt und treffen sich um spätestens 9 Uhr in der Halle.

Der Spielplan von Gauloises: 9.45 Uhr gegen Nudelaugen, 11.15 Uhr gegen Alztal Brasilianer, 12.45 Uhr gegen Alte Herren, 14 Uhr gegen KSK Emmerting, 15.15 Uhr gegen Kickboxer, danach Platzierungsspiel (ab 16 Uhr).

Donnerstag, 22. Januar 2004

Die Homepage erscheint im gewollten Design, ist fertig, betriebsbereit und hiermit erkläre ich sie für offiziell eröffnet und freigegeben.
Die Site ist auf die Schriftart „eurostile“ abgestimmt und optimiert und sollte bei möglichkeit installiert werden. Wenn dies ausbleibt, dann tut dies der Lesbarkeit und der Funktion auch keinen Abbruch.
Wer seine Emailadresse von gallier-emmerting.de verwendet, schreibt mir einfach ne kleine Mail und ich markiere sie bei den Spielerdaten - mit einem Stern - als freigegeben und anschreibbar.
Ansonsten dürfte alles klar und zu finden sein - ist ja für jeden etwas dabei - und wünsche viel Spass in den Tiefen des Worldwidewebs und speziell bei www.gallier-emmerting.de -- kalle



Steini hat kein Spiel verpasst!

Er ist einfach der Dauerbrenner der Gallier: Steini. Nicht nur, dass der Rotschopf die Liste der meisten Einsätze (224) und die der meisten Treffer (71) anführt, auch bei der Teilnahme an der Emmertinger Ortsmeisterschaft ist er einsame Spitze. Neunmal hat sich Gauloises bisher den Titelkämpfen in der Halle gestellt und Steini war bei allen Spielen (54) auf dem Parkett. Ebenso kein Turnier verpasst hat Schaf, der aber 1999 wegen Erkrankung nur eine Partie (insgesamt 49) bestreiten konnte.

Auf acht Turnier-Einsätze über die volle Distanz (48 Spiele) bringen es jeweils Torwart Beck´s und Hofi. Siebenmal den Kampf um die Krone Emmertings nahm Kipf (42) auf. Bei sechs Hallenortsmeisterschaften jagten Berges und Kalle (je 36) sowie Nino (33) dem gelben Filzball hinterher. Kopy und Manager Bertl (einmal als Spieler) schließen mit fünf Teilnahmen (30) den Kreis derjenigen Gallier ab, die mehr als die Hälfte der Turniere mitgemacht haben.

Bei der 11. Emmertinger Ortsmeisterschaft am kommenden Samstag wird Gauloises zum zehnten Mal (!) mitmischen. So häufig wie kein anderes Team. Und Steini ist selbstverständlich mit dabei.

Mittwoch, 21. Januar 2004

2002: 20 Sekunden

Erinnerungen an legendäre Ortsmeisterschaften, Teil IV

Im Fußball entscheiden oft die sprichwörtlichen Zentimeter oder Millimeter über Sieg oder Niederlage. Dass auch die Zeit über große Erfolge und bittere Pleiten bestimmen kann, haben die Gallier bei der Hallenortsmeisterschaft 2002 zu spüren bekommen: 20 Sekunden gaben den Ausschlag dafür, dass Gauloises nicht ins Finale, sondern ins Spiel um Platz 7 einzog.

Stark hatten die Gallier begonnen und mit zwei Siegen und einem Unentschieden die Führung in der Gruppe erkämpft. Ein unnötiges 1:3 gegen die Trainer & Betreuer im vorletzten Vorrundenspiel ließ jenen Rivalen den Platz an der Sonne einnehmen – und damit auch die besseren Karten in Händen halten. Alles hätte aber gut werden können, hätten die Nudelaugen ihr 3:2 zum Abschluss gegen die Trainer & Betreuer über die Zeit gerettet, über nur 20 Sekunden, und Gauloises daraufhin die Feuchtgrubers bezwungen.

Doch es kam anders: Dem Tabellenführer gelang der glückliche Ausgleich und damit der vorzeitige Einzug ins Finale. Der Traum der Gallier, die während der spannenden Phase nervös in den Katakomben umherliefen und nach dem 3:3 im Boden versanken, platzte damit. Völlig desillusioniert und demoralisiert konnten sie auch gegen den Underdog, die Feuchtgrubers, nichts mehr ausrichten, ebenso wie im Spiel um Platz 7.

Kein Finale, kein möglicher Ortsmeistertitel. Was blieb, war der Titel „Meister der Herzen“.

Weitere Informationen zu Spielen und Turnieren von Gauloises in der Vergangenheit unter historie...

Dienstag, 20. Januar 2004

2001: Das Phantom-Tor

Erinnerungen an legendäre Ortsmeisterschaften, Teil III

Wahrscheinlich am „göttlichen Beistand“ von Schoschi, der sich erstmals als Präsident der Öffentlichkeit zeigte, lag der starke Auftritt von Gauloises bei der Ortsmeisterschaft 2001. In den sechs Partien blieben die Gallier ungeschlagen (und das als Hobbyteam!). Doch wegen zweier Unentschieden in der Vorrunde reichte es lediglich fürs kleine Finale. Der Gegner dort hieß Nudelaugen. Und diese Begegnung schrieb Geschichte.

2:1 führten die Blauhemden rund drei Minuten vor dem Ende, als der Ball zum gegnerischen Torwart Max Greinsberger zurückgespielt wurde. Sein Pass nach vorne missglückte und landete vor den Beinen von Schaf, der aus vollem Lauf abzog. Sein Kracher strich knapp über die Latte, löste aber beim Anhang großen Applaus aus. Was dann geschah, ist bis heute unbegreiflich.

Obwohl der Keeper hinter das Tor ging, um den Ball zu holen, verkündete Stadionsprecher Erich Jellbauer das 3:1 für Gauloises. Niemand im gegnerischen Team protestierte und auch als die Anzeigentafel nach einem weiteren Treffer von Nino den falschen Spielstand von 4:1 auswies, gab es keine Reklamationen. Es wurde noch witziger: Auch Hubert Killinger als veranstaltender DJK-Abteilungsleiter verkündete bei der anschließenden Siegerehrung das falsche Endergebnis. Das 4:1 war somit offiziell und Gauloises um ein (Phantom)-Tor reicher.

Weitere Informationen zu früheren Spielen und Turnieren von Gauloises in der Vergangenheit unter historie...

Montag, 19. Januar 2004

1995: Damenwahl

Erinnerungen an legendäre Ortsmeisterschaften, Teil II

Unvergessen ist auch der erste Auftritt im Jahr 1995, damals noch unter dem Namen Zwietracht Knickfuß aber schon mit Gauloises T-Shirt. Irritationen gab es bereits am Morgen beim „Schießen“ des Mannschaftsfotos, da Hofi fehlte. Der Grund: Er kam zu Fuß von einer Party aus Kastl nach Altötting, musste aber wegen strömenden Regens mehrere Pausen einlegen – und kam deshalb zu spät.

Den ersten Treffer des Hobbyteams bei einer Ortsmeisterschaft erzielte Berges gleich im ersten Spiel. Mit einem strammen Vollspann-Schuss ins linke Eck ließ er Toni Mittermeier im Tor der Mannschaft Seng beim zwischenzeitlichen Ausgleich (Endstand 1:4) keine Chance. Das zweite Tor im Turnier schoss Hofi mit einem Knaller unter die Latte im Duell mit den Ehemaligen (1:4). Der erste und einzige Sieg gelang zum Abschluss der Gruppenrunde. Beim 1:0 über das Bauteam war viel Glück im Spiel, denn der Gegner versenkte den Ball im eigenen Netz.

Die gallischen Kämpfer landeten schließlich auf Rang 10. Dennoch wurden sie bei der Siegerehrung und im kurze Zeit später erschienenen Zeitungsbericht hervorgehoben. Denn: Als erstes Team setzte die Gauloises-Formation mit Claudia Huber eine Frau ein, was für Begeisterung bei Zuschauern und Spielern sorgte. Die Damenwahl fand in den Jahren darauf Nachahmung bei zahlreichen anderen Mannschaften.

Weitere Informationen zu Spielen und Turnieren von Gauloises in der Vergangenheit unter historie...

Sonntag, 18. Januar 2004

eMail-Adressen aktiv!

Gestern wurden sämtliche eMail-Adressen, die auf der Weihnachtsfeier " beantragt wurden, freigeschaltet.
Allerdings gibt's noch etliche Gallier, die Manager Bert noch nicht ihren gewünschten Namen gesendet haben.
Dies und technische Fragen können wie gehabt durch einen Telefonanruf oder eine eMail gelöst werden.

1997: Welle der Begeisterung

Erinnerungen an legendäre Ortsmeisterschaften, Teil I

Zum 11. Mal wird die Emmertinger Hallenortsmeisterschaft am kommenden Samstag ausgetragen, zum zehnten Mal ist Gauloises mit dabei. Ein kurzer Rückblick in vier Teilen soll legendäre Momente zurück ins Gedächtnis rufen.

Keiner der Beteiligten wird das Turnier im Jahr 1997 vergessen, bei dem eine riesige Fangemeinde die gallischen Außenseiter unterstützte. Mit selbstgefertigten Fahnen und mit Ratschen ausgestattet strömten die unglaublich lautstarken Anhänger um die „Oberbrüller“ Sodi und Mäx zahlreich und auch für die Gallier überraschend in die Halle. Ihren Anfeuerungsrufen und Schlachtgesängen war es zu verdanken, dass die Truppe um Kapitän Schaf über sich hinaus wuchs und auf den 3. Platz kletterte. Legendär wurde auch Nolls taktische Aufforderung zur Stärkung der Defensive im kleinen Finale („Jetzt schmeiß´ma den Betonmischa o“), nachdem Kipf das 1:0 (und spätere Siegtor, wohl dank der Betonmischung) gegen Seng erzielt hatte.

Bei jener Ortsmeisterschaft fielen die Gallier auch in einer weiteren Angelegenheit auf: Bertl hatte nämlich seine verlorene Wette eingelöst und sich erstmals als Manager (mit Anzug und Krawatte) präsentiert und auch auf der Bank Platz genommen. Was bei vielen Zuschauern und gegnerischen Spielern für Gesprächsstoff sorgte und in den folgenden beiden Jahren bei den Schlümpfen Nachahmung fand (wie einfallsreich!).

Weitere Informationen zu Spielen und Turnieren von Gauloises in der Vergangenheit unter historie...

Samstag, 17. Januar 2004


Bilanz bei Hallenortsmeisterschaft sehenswert

Bei ihren Teilnahmen an der Emmertinger Hallenortsmeisterschaft haben die Gallier immer gute Platzierungen erreicht – und das, obwohl sie als Hobbyteam unter den Mannschaften (die meisten sind mit Vereinsspielern bespickt) eine Ausnahme darstellen. Während die meisten der früheren Freizeifußball-Formationen (wie beispielsweise das Bauteam oder die Feuerwehr) mittlerweile nicht mehr antreten, blieb Gauloises dem Turnier stets treu. Das Kräftemessen als Außenseiter nahm die gallische Truppe in der Vergangenheit immer gerne an. Und das mit großem Erfolg.

Die Bilanz ist sehenswert: Sechs Mal in der neunjährigen Geschichte zählte die Formation um Kapitän Schaf am Ende zur besseren Hälfte aller teilnehmenden Teams. Glanzpunkte setzte sie 1997 und 2001 mit jeweils Rang 3. – Die Platzierungen: 10. Platz (1995), 6. Platz (1996), 3. Platz (1997), 5. Platz (1998), 4. Platz (1999), 10. Platz (2000), 3. Platz (2001), 8. Platz (2002), 6. Platz (2003).


Noch Plätze im Kader frei

Wer von den auswärtigen Galliern bei der Emmertinger Hallenortsmeisterschaft am nächsten Samstag mitwirken will, soll sich so schnell wie möglich bei Kapitän Schaf melden. Der Kader von Gauloises ist nämlich noch nicht voll besetzt, ein bis zwei Plätze sind noch frei.

Freitag, 16. Januar 2004


Namhafte Gegner in einer spielstarken Gruppe

Gauloises hat bei der Auslosung zur 11. Emmertinger Hallenortsmeisterschaft am gestrigen Donnerstag namhafte Gegner zugelost bekommen. Kapitän Schaf ist begeistert: „Eine interessante und unserem Jubiläum würdige Gruppe.“ Zum zehnten Mal (!) werden die Gallier an diesem Turnier teilnehmen – so häufig wie keine andere Formation. Dabei müssen sie folgende Aufgaben bewältigen:

Zum Auftakt (9.45 Uhr) der Gruppe B kommt es zum Vergleich mit den Nudelaugen. Danach trifft der amtierende Emmertinger Kleinfeld-Ortsmeister auf die Alztal Brasilianer (11.15 Uhr), für die Gauloises-Neuzugang Diego zum letzten Mal aufläuft. Um 12.45 Uhr geht es gegen den Angstgegner Alte Herren, der in den bisherigen vier Duellen zehn Punkte (davon zwei Siege in den letzten beiden Jahren) einfuhr. Der Titelverteidiger KSK Emmerting (14 Uhr) und die Kickboxer (15.15 Uhr) sind die verbleibenden Kontrahenten, ehe die Platzierungsspiele (ab 16 Uhr) beginnen.

Der Gruppe A gehören der Elferrat, die Trainer & Betreuer, die Überblima, Schweinskicker, Los Toros und die Daltons an.

Was hält Ihr von der Auslosung? Im Gästebuch unter special könnt Ihr Euch dazu äußern...


Rückblick als Einstimmung


Anlässlich des gallischen Jubiläums und als Einstimmung auf die Hallen-Titelkämpfe wird ab morgen bis zum Turniertag am Samstag, 24. Januar, täglich eine Meldung über Gauloises und dessen vergangenen Teilnahmen hier veröffentlicht. Es werden unter anderem „Erinnerungen an legendäre Ortsmeisterschaften“ wachgerufen...

Donnerstag, 15. Januar 2004


Happy Birthday, Kopy!

Heute ist ein besonderer Tag für Kopy, denn er feiert seinen 27. Geburtstag. Gauloises Emmerting gratuliert seinem „Videomann“ und wünscht alles Gute für die Zukunft!


Heute Auslosung der Hallenortsmeisterschaft

Heute ab 18.30 Uhr werden die Gruppen für die 11. Emmertinger Hallenortsmeisterschaft im Emmertinger Sportheim ausgelost. Gegen welche Teams Gauloises antreten muss, wird morgen hier bekannt gegeben.

Montag, 12. Januar 2004


Gruppengegner werden ermittelt

Mit welchen Mannschaften sich Gauloises bei der 11. Emmertinger Hallenortsmeisterschaft am Samstag, 24. Januar, in Altötting messen muss, wird am kommenden Donnerstag, 15. Januar, ermittelt. Ab 18.30 Uhr wird Hubert Killinger, Fußball-Abteilungsleiter des DJK-SV Emmerting, im örtlichen Sportheim die Auslosung der Gruppen vornehmen.

Wer Kapitän Schaf zu dieser Veranstaltung begleiten will, soll sich bei ihm melden.

Freitag, 9. Januar 2004


Happy Birthday, Shorty!

Heute ist ein besonderer Tag für Shorty, denn er feiert seinen 22. Geburtstag. Gauloises Emmerting gratuliert seinem langhaarigen Edelfan und wünscht alles Gute für die Zukunft!

Donnerstag, 8. Januar 2004


Gauloises ist bei Hallen-Ortsmeisterschaft die Nummer 1

Die Anmeldung hat geklappt: Gauloises wird bei der 11. Emmertinger Hallenortsmeisterschaft am Samstag, 24. Januar, in der Neuöttinger Dreifach-Turnhalle am Hallenbad mit dabei sein. Heute um 9.32 Uhr füllte Kapitän Schaf das Anmeldeformular aus und machte die Gallier in zweierlei Hinsicht zur Nummer 1 von Emmerting. Erstens ist Gauloises nun das Turnier-Urgestein, da sich keine andere Formation diesem Kräftemessen im Ort häufiger stellte als die Blauhemden, die zum zehnten Mal (!) antreten werden. Und zweitens war der amtierende Kleinfeld-Ortsmeister die erste Mannschaft, die sich anmeldete. Wenn das kein gutes Omen ist...

Wer bei diesem Highlight mitwirken will, soll sich bei Schaf melden. Der Kader ist auf zehn Mann begrenzt. Emmertinger werden bevorzugt behandelt.

Dienstag, 6. Januar 2004

Cervesas alle zusammen!!!
Ich wollte nur mitteilen, dass ich ab heute bis zum 22.02. nicht über e-mail zu erreichen bin,
da ich heute wieder nach Passau ziehe, um mich auf meine Diakonenweihe vorzubereiten(über Handy natürlich allezeit). Ich hoffe, dass jeder Gallier am 14.02. Zeit findet, um bei meiner Weihe dabei zu sein; es würde mich sehr freuen. Kurz nochmal die Daten: Passau, Dom, 9.00Uhr(leider saufrüh-ich weiß)!!!
Ich wünsche jedem alles Gute und hoffe so manchen begrüßen zu dürfen!!!
Mit besten Segenswünschen
Euer Ilpresidente
Georg