Montag, 24. Februar 2020

Steini kündigt Karriere-Ende an

Steini - der Gallier mit den meisten Spielen und Toren.
Die Zeit von Steini als gallischer Spieler geht voraussichtlich in Kürze zu Ende. Bei der Soccer-Trophäe am 15. Februar kündigte der Stürmer an, seine Schuhe an den Nagel zu hängen, wenn er den 500. Einsatz hinter sich gebracht hat. Dazu fehlt ihm nur noch ein Spiel.

Aktuell steht das Gauloises-Gründungsmitglied nach den sieben Begegnungen, die er beim Budenzauber der Gendorfer Soccer absolvierte, bei 499 Partien.

Seit Jahrzehnten ist Steini der Gallier mit den meisten Einsätzen - mit großem Abstand folgen Toss (407) und Elnino (402). Seit 1994 hat Gauloises 611 Partien bestritten. Es gab in der 26-jährigen Teamgeschichte also nur 112 Spiele, in denen Steini nicht auf dem Platz stand.

Der „Charly Körbel von Gauloises“ führt aber nicht nur die Einsatzwertung an – sondern auch die Torschützenliste: Mit 157 Treffern liegt er seit Jahrzehnten vorne. Doch Lopo (153) und Fritzi (98), der bei der Soccer-Trophäe in den sieben Partien fünf Mal getroffen hat, rücken ihm auf die Pelle.

Gauloises ohne Steini – das ist nur schwer vorstellbar, auch wenn er der älteste aktive Spieler im Emmertinger Kader ist. Gestern (23. Februar) feierte der Angreifer seinen 44. Geburtstag.

Zu seinem 500. Einsatz könnte es schon in wenigen Wochen kommen, denn die Gallier wollen im April ihr Jubiläumsturnier nachholen, das im 25. Jahr des Bestehens im vergangenen Jahr aus diversen Gründen nicht über die Bühne gehen konnte. Macht Steini mit seiner Ankündigung Ernst, dann wäre diese Veranstaltung ein würdiger und feierlicher Rahmen für das Karriere-Ende des Dauerbrenners.

Freitag, 21. Februar 2020

Das Rätsel um den großzügigen Geldspender

Neben dem sportlichen Treiben auf dem Hallenparkett beschäftigte die Gallier bei der Soccer-Trophäe am 15. Februar eine rätselhafte Randgeschichte: Ein Gönner hat bei der Soccer-Turnierleitung 100 Euro hinterlegen lassen, um Gauloises freie Verköstigung am Turnier zu ermöglichen. Wer der edle Geldspender ist, wurde aber nicht verraten

„Er hat mich gebeten, dass er anonym bleibt“, berichtet Soccer-Chef Roberto, über den die ominöse Spende lief. Nur so viel will der Turnierveranstalter verraten: Es handelt sich um keinen der Beteiligten, die sich in der Halle befanden, sondern um jemanden, der ihn via Whatsapp kontaktiert hatte.

Schnell schossen die Gerüchte ins Kraut. Das Emmertinger Team vermutete, es handele sich dabei um den verletzten und verhinderten Toss. Doch der frühere Mannschaftsführer war es nicht. Und so wurde den ganzen Tag über gerätselt – bis jetzt ist das Geheimnis noch nicht gelüftet.

„Freut Euch einfach, dass Ihr einen Gönner habt. Ich wäre froh, wenn wir so eine Unterstützung hätten“, lässt sich Roberto nichts Konkretes mehr entlocken. Nur so viel: „So etwas habe ich noch nie erlebt.“

Und auch für die Gallier, die seit 26 Jahren dem Ball nachjagen, ist diese Aktion ein Novum. „Die großzügige Spende freut uns sehr. Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem anonymen Gönner – auch wenn wir natürlich gerne gewusst hätten, wer es so gut mit uns meint“, sagt Kapitän Jens.

Gauloises konnte das Turnier dank der Spende noch mehr genießen als ohnehin schon. Die 100 Euro wurden natürlich komplett verbraucht.

Mittwoch, 19. Februar 2020

Statistik zur 17. Soccer-Trophäe

15.02.2020, Altöttinger Turnhalle am Hallenbad [5+1, 10 Minuten, Kleinfeldtore] 

Aufstellung: Kopy – Elnino – Michi – Fritzi – Steini – Maxi – Forsti (6) – Jens – Benjamin Eglseer - [Lopo]

Gauloises Emmerting – K.F.F. Mettenheim 3:1 Benjamin Eglseer (2), Fritzi
Gauloises Emmerting – United Innstars II 1:0 Fritzi
Gauloises Emmerting – Hordler Buam 1:2 Maxi
Gauloises Emmerting – FC Jugoslavia 0:3
Gauloises Emmerting – SV Truchtlaching 2:0 Benjamin Eglseer, Fritzi [400. Spiel von Elnino]

Halbfinale:
Gauloises Emmerting – FC International 1:2 Fritzi [Forsti raus]

Spiel um Platz 3:
Gauloises Emmerting – Gendorfer Soccer 1:2 Fritzi

4. Platz 
[400. Spiel von Elnino] [Pokal an Elnino]

Samstag, 15. Februar 2020

4. Platz bei Soccer-Trophäe

Sportlicher Jahresauftakt geglückt: Gauloises Emmerting hat bei der Soccer-Trophäe einen guten 4. Platz erreicht. Im Spiel um Platz 3 unterlagen die Gallier den Gastgebern mit 1:2, durch ein Tor kurz vor Schlusspfiff.

Im Halbfinale mussten sich Fritzi, Michi & Co. dem FC International ebenfalls knapp geschlagen geben (1:2).

In der Gruppenphase gab es drei Siege (3:1 vs. K.F.F. Mettenheim, 1:0 vs. United Innstars 2, 2:0 vs. Truchtlaching) und zwei Niederlagen (1:2 vs. Hordler Buam, 0:3 vs. FC Jugoslavia).

Nino absolvierte im fünften Gruppenspiel gegen Truchtlaching seinen 400. Einsatz für Gauloises Emmerting. Das Turnier zum Nachlesen im gallischen Live-Ticker via Twitter.

MATCHDAY: Soccer Trophäe

Um 11:06 Uhr bestreiten die Gallier ihr erstes Spiel im Jahr 2020. Bei der diesjährigen Soccer-Trophäe der Gendorfer Soccer treffen Michi, Forsti & Co. in der Gruppe A zunächst auf KFF Mettenheim. Die weiteren Gegner sind die United Innstars 2 (12:12 Uhr), Hordler Buam (12:56 Uhr), SV Truchtlaching (14:02 Uhr) und FC Jugoslavia (14:46 Uhr). Das Turnier findet in der Halle neben dem Neuöttinger Hallenbad statt.

Aktuell kann Teamchef Jens aus dem Vollen schöpfen. Bisher kam keine Absage. Einen Liveticker mit allen Infos wird es wieder über Twitter geben. 

Mittwoch, 12. Februar 2020

Mit neun Galliern zur Soccer-Trophäe

Die gallische Saison startet am kommenden Samstag (15.2.) mit der beliebten Soccer-Trophäe. Insgesamt 12 Hobbymannschaften treten am Samstag in zwei Gruppen gegeneinander an. In der Gruppe A bekommen es die Gallier mit vielen neuen Mannschaften zu tun.

Das erste Spiel bestreiten Kopy, Steini & Co. um 11:06 Uhr aber gegen alte Bekannte: KFF Mettenheim. Weitere Gegner sind die United Innstars 2 (12:12 Uhr), Hordler Buam (12:56 Uhr), SV Truchtlaching (14:02 Uhr) und FC Jugoslavia (14:46 Uhr). Im Anschluss folgen die Halbfinals und Platzierungsspiele. Somit haben die Gallier mindestens sechs Partien. Das Finale soll um 17:17 Uhr steigen.

Neun Zusagen und damit exakt die Mindestkadergröße haben bei der Doodle-Umfrage für die Soccer Trophäe zugesagt. Nach zwei Absagen in Folge kann Gauloises somit 2020 wieder eine Mannschaft für das Hallenturnier stellen. Bei ihrer letzten Teilnahme im Jahr 2017 krönten sich die Emmertinger zum Hallenkönig.

Ihre Teilnahme bei Doodle zugesagt haben Torwart Kopy, Michi, Forsti, Maxi, Fritzi, Kapitän Jens, Steini, Elnino und Benni. Sollten sich noch Veränderungen am Kader ergeben, erfährt ihr davon via Twitter.

Treffpunkt ist am Samstag um 10:15 Uhr vor Ort. 

Mittwoch, 5. Februar 2020

Soccer-Trophäe: Diese 12 Teams spielen mit

Gauloises startet mit einem Hallenturnier
am 15. Februar in die neue Spielzeit.
Die gallischen Freizeitfußballer kehren nach zwei Jahren Abstinenz auf das Parkett der Soccer-Trophäe zurück. Beim Budenzauber am 15. Februar bekommen sie es mit alten Weggefährten zu tun, aber auch mit vielen neuen Gesichtern.

Zum insgesamt 17. Mal veranstalten die Gendorfer Soccer ihr traditionelles Hallenturnier in der Altöttinger Turnhalle am Hallenbad. Das Teilnehmerfeld ist mit zwölf Teams komplett, wie Veranstalter Roberto bekannt gab. Darunter befinden sich zahlreiche neue Mannschaften, und das ist so gewollt.

„Viele alte Teams sind nicht mehr dabei. Wir haben bewusst einen Cut gemacht“, berichtet der Soccer-Chef und erläutert: „Wir legen wieder verstärkt unser Augenmerk darauf, dass bei uns Stammtischmannschaften mitspielen, denn die Soccer-Trophäe soll für Hobbyfußballer sein.“

Deswegen sind neue Teams dabei, die die Gendorfer Soccer auf anderen Stammtischturnieren kennen und schätzen gelernt haben. Mit einigen werden es die Gallier zu tun bekommen, wie ein Blick auf die Gruppeneinteilung zeigt.

In der Vorrunde trifft Gauloises in der Gruppe A auf: FC Jugoslavia, Hordler Buam, SV Truchtlaching, United Innstars II und die langjährigen gallischen Wegbegleiter Katalanische Fußballfreunde Mettenheim.

Die Gruppe B bilden FC Bad Boys, FC International, SpVgg Vollrausch, Soccer Allstars, United Innstars und Gendorfer Soccer.

Wie bei der Soccer-Trophäe üblich, dauert ein Spiel zehn Minuten. Und auf dem Platz stehen pro Team fünf Feldspieler und der Torwart.