Freitag, 12. April 2024

Im Video: Die größten Fehlschüsse und Pannen aus der Anfangszeit

Seit 30 Jahren frönt Gauloises Emmerting dem gepflegten Hobbyfußball. Manchmal sieht es nach Fußball aus, was die Gallier aufs Spielfeld bringen - doch oftmals eben überhaupt nicht.

Nachfolgend ein Video, das eigentlich unter Verschluss gehört. Da aber Gauloises auch über sich selbst lachen kann, gibt es hier das „Best of“ der gallischen Fehlschüsse aus der Anfangszeit! Es entstammt der DVD, die Kopy 2004 zum 10-jährigen Jubiläum angefertigt hat. Zur gallischen Video-Seite!

Sonntag, 7. April 2024

Einheitlicher Look: Zur Abschiedsgala gibt es ein Sonder-Shirt!

Zur großen gallischen Abschiedsgala am 29. Juni und anlässlich des 30-jährigen Jubiläums bringt Gauloises Emmerting ein Sonder-Shirt heraus. Dieses dient im Großfeld-Spiel gegen Mighty Altöttings zugleich als Trikot, um ein einheitliches Erscheinungsbild bei allen gallischen Spielern sicherzustellen.

Passend zum Retro-Charakter des Events wird der Look an die frühen Anfänge des Emmertinger Hobbyteams erinnern. Und so heißt es Back to the Basics: Wie bei der Premiere am 24. April 1994 werden die Spieler mit einem T-Shirt in weißer Farbe auflaufen.

Auch das Design bleibt klassisch: Auf der Vorderseite wird auf der linken Brustseite der von Sdumka einst entworfene gallische Helm mit seinen zehn Sternen (siehe Bild) zu sehen sein. Dieser wird ergänzt durch den Zusatz „seit 1994“ unterhalb des Logos. Auf der Rückseite des Shirts wird oben der Teamname Gauloises Emmerting im Rundbogen stehen. Alle diese Elemente werden in dunkelblauer Farbe gedruckt.

Das Sonder-Shirt soll von jedem Spieler getragen werden, der im Retro-Match gegen die Mighty Altöttings mitkickt. Bei der Farbe der Shorts oder der Stutzen besteht hingegen freie Wahl: Jeder kann also selbst entscheiden, was er „untenrum“ tragen möchte. So war es auch schon beim allerersten Spiel im Jahr 1994.

Auch für Spielerfrauen, Freunde und Fans gibt es die Möglichkeit, sich mit diesem besonderen Kleidungsstück aus der Jubiläumsedition einzudecken. Der Preis pro Shirt steht noch nicht fest, er dürfte aber bei rund 20 Euro liegen. Geplant ist, dass eine kleine Menge an Sonder-Shirts bei der Abschiedsgala am 29. Juni am Emmertinger Sportplatz verkauft wird. Besucherinnen und Besucher können also auch vor Ort zuschlagen – zumindest solange der Vorrat reicht. Wer auf Nummer sicher gehen will, dem wird geraten, das Sonder-Shirt bei Bert unter info@gallier-emmerting.de vorzubestellen.

Dienstag, 2. April 2024

Diego über Abschiedsgala: „Deshalb freut es mich besonders“

Gauloises Emmerting wird 30 Jahre alt. Dieses beachtliche Jubiläum nehmen etliche Gallier zum Anlass, in den Fußball-Ruhestand zu treten. Im Rahmen einer Abschiedsgala werden sie gebührend verabschiedet. Einer davon ist Diego. Wegen zweier Kreuzbandrisse hat er zuletzt 2011 mitgespielt. Als DJK-Fußballabteilungsleiter wirkt er zudem aktiv bei der Organisation der gallischen Abschiedsgala am 29. Juni mit.

Diego notiert 102 Einsätze. Schwere
Knieverletzungen ließen nicht mehr zu.
Name: Diego
Rückennummer: 18
Bei Gauloises seit: 2003
Einsätze / Tore: 102 / 19
Letzter Einsatz: 20.08.2011
Geburtsjahr: 1986
Wohnort: Emmerting
Weitere Infos im Spielersteckbrief!

Bei den Galliern warst du lange raus, dein letzter Einsatz datiert vom 20.08.2011. Was sind die Gründe für dich, bei der großen gallischen Abschiedsgala am 29. Juni nochmal die Schuhe für Gauloises zu schnüren?


20.08.2011? Krass, hätte nicht gedacht, dass es so lange her ist. Wenn der Dreck mit den Knien nicht wäre, würde ich immer noch kicken. Nicht nur bei Gauloises, sondern auch bei der DJK! Aber mit zwei Kreuzbandrissen und Problemen nach der Operation hat es einfach nicht mehr gereicht bzw. war es mir zu gefährlich, weiterzuspielen. Deshalb freut es mich besonders, mal wieder auf dem Platz zu stehen. Ich hoffe, dass ich bei der Abschiedsgala lange genug spielen kann. Und das mit meinen einstigen gallischen Kameraden - coole Sache!

Worauf freust du dich bei der Abschiedsgala am meisten?


Einfach mal wieder alle Gallier zusammen zu sehen. Bei allen Spielen oder Treffen in den letzten Jahren haben natürlich immer welche gefehlt. Deshalb ist es um so geiler, wenn hier wirklich fast alle wieder zusammen sind.

Mit welchem Gallier würdest du bei der Abschiedsgala gerne zusammen auf dem Platz stehen?


Natürlich mit allen! Und besonders mit den vielen „alten“ Mannschaftskameraden, da ich ja schon seit 13 Jahren nicht mehr gespielt habe. Ganz besonders freue ich mich aber auf Nino, da wir bei Gauloises in früheren Zeiten die linke Seite zusammen beackert haben.

Was waren die Highlights für dich bei Gauloises?


Da gibt es mehrere. Eines war 2004, als ich 18 Jahre geworden bin, wir gegen die Reischacher Hütte am Sportplatz in Emmerting bei strömenden Regen gespielt haben und danach bei mir zu Hause gefeiert haben - geile Sache!  Ein weiterer Höhepunkt war 2005, als ich einen Hattrick beim unserem Freizeitkick in Mehring erzielt habe. Für den Tag selbst hatte ich bei der DJK „verletzungsbedingt“ abgesagt!

Weitere Kurz-Interviews von gallischen Schlussmachern findet Ihr gebündelt auf dieser Seite.

Freitag, 29. März 2024

Rückblick: Regenschlachten gegen die Reischacher Hütte


Gauloises Emmerting feiert 2024 das 30-jährige Jubiläum. Deshalb lassen wir in unregelmäßigen Abständen die gallische Geschichte Revue passieren. Heute blicken wir auf die tollen und meist nassen Duelle mit den Jungs der Reischacher Hütte zurück. Meist wurde an Ostern oder Allerheiligen gespielt.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Ostern zu feiern. Man kann Eier suchen, das Fest mit der Familie feiern – oder eben Fußball spielen. Letzteres hat Gauloises Emmerting am Ostersonntag jahrelang gemacht. Und stets gegen das Team der Reischacher Hütte. Von 2001 bis 2005 hatte das Duell auf dem Großfeld im Emmertinger Waldstadion Tradition. Oft kreuzten die beiden Mannschaften nicht nur an Ostern die Klingen, sondern auch an Allerheiligen, also am 1. November.

Es waren heilige Spiele an festlichen Feiertagen, bei denen man sich eines immer sicher sein konnte: Dass das Wetter beschissen wird. Die heißen Schlachten fanden fast ausschließlich bei strömendem Regen statt, es gab aber auch Hagel und eisige Winde, die dazu führten, dass der eine oder andere Gallier einen modischen Tabubruch vollzog und mit langer Unterhose spielte.

Es kam auch vor, dass Spieler sich kurz vor Anpfiff verletzt abmeldeten, weil sie es insgeheim vorzogen, nicht aufzulaufen und das Duell aus einem geparkten, regengeschützten Auto aus zu verfolgen. Einmal goss es so aus Eimern, dass man sich in der Halbzeit in der Kabine umzog, aber schon wieder bis auf die Unterhose nass war, ehe man nach der Pause den C-Platz erreicht hatte. Das Wetter tat dem Spiel nicht immer gut. Oft genug blieb der Ball bei einem Pass einfach im Matsch stecken. Liebhaber der Defensivarbeit kamen aber auf ihre Kosten, da jede gut getimte Grätsche in einen meterlangen Rutsch überging.

Sieben legendäre Großfeld-Spiele

Insgesamt gab es nur sieben, aber dafür legendäre Duelle über 90 Minuten gegen die Reischacher Hütte. Highlights daraus sind im obigen Video zu sehen. Es entstammt der DVD, die Kopy 2004 zum 10-jährigen Jubiläum angefertigt hat. Die sportliche Bilanz fällt aus gallischer Sicht nicht gut aus: Einem Sieg stehen vier Niederlagen gegenüber, dazu gab es zwei Unentschieden. Im Rückblick muss man zugeben, dass die trinkfreudigen Jungs aus der Hütte in der Kurve des Baches einfach einen Tick stärker waren als die Gallier. Und dass es Teamchef Werke stets verstand, seine Truppe optimal auf den Gegner einzustellen.

Die Hütte, so viel sei zu Erklärung gesagt, gab es wirklich, sie stand im großen Garten des Anwesens von Noll und diente der Reischacher Clique als Feierhochburg. Für die in Reischach ansässigen Gallier Scheiz und Noll waren die Vergleiche mit der Hütte natürlich immer etwas ganz Besonderes, schließlich spielten sie gegen ihre Freunde. In späteren Begegnungen kam man überein, dass jeder von ihnen eine Halbzeit für Gauloises und eine Halbzeit für Reischach spielte.

Das Team der Reischacher Hütte beim Gauloises-Jubiläumsturnier 2014.
Doch wie es manchmal so läuft, hatte die Gemeinschaft bei der Hütte irgendwann ihren Zenit überschritten und das Team brach auseinander. Die Reischacher schafften es fortan nicht mehr, genügend Spieler für ein Kräftemessen auf dem Großfeld oder selbst auf dem Kleinfeld zusammenzutrommeln. Dort, auf dem kleinen Spielfeld, lief es für die Gallier im direkten Vergleich besser, da hatten sie die Nase vorn. Betrachtet man alle Duelle mit der Hütte, so stehen für Gauloises insgesamt vier Siege, drei Remis und sechs Pleiten zu Buche.

Die Gallier zollen der Hütte großen Respekt, da sie es verstand, zu wichtigen Anlässen alle Kräfte zu mobilisieren und ihr Team wiederauferstehen zu lassen. Sei es zum 20-jährigen gallischen Jubiläum oder auch zum Kleinfeld-Duell 2017, das Gauloises angestoßen hatte. Alle Duelle mit der Hütte in der Übersicht:

Großfeld

15.04.2001: Gauloises Emmerting - Reischacher Hütte 4:4 (1:2) 

Tore: 1:0 Tobi, 1:1 Frank Waitzhofer, 1:2 Frank Waitzhofer (Foulelfmeter, verursacht von Toss), 2:2 Scheiz, 3:2 Michi, 3:3 Frank Waitzhofer, 4:3 Kipf, 4:4 Markus Vilsmaier

01.11.2001: Gauloises Emmerting - Reischacher Hütte 1:3 (1:1) 

Tore: 0:1 Markus Vilsmaier, 1:1 Kipf, 1:2 Eigentor Kalle (84.), 1:3 Michael Müller (90.)

31.03.2002: Gauloises Emmerting – Reischach/Titty Twister 7:3 (3:0) 

Tore: 1:0 Tobias Heisler, 2:0 Timo (Kopfball nach Ecke Jupper), 3:0 Toss, 4:0 Heisler, 5:0 Scheiz, 5:1, 6:1 Nino, 7:1 Jupper, 7:2, 7:3

20.04.2003: Gauloises Emmerting – Reischacher Hütte 3:7 (1:2)

Tore: 0:1, 1:1 Berges (Handelfmeter), 1:2, 1:3 Handelfmeter (Berges), 2:3 Eigentor, 2:4, 2:5, 3:5 Lopo, 3:6, 3:7

01.11.2003: Gauloises Emmerting – Reischacher Hütte 8:8 (2:5)

Tore: 0:1 (7.), 0:2 Eigentor Hofi (20.), 1:2 Berges (26.), 1:3 (29.), 2:3 Tom (35.), 2:4 (36.), 2:5 Nino per Foulelfmeter (42.), 2:6 (47.), 3:6 Tom (52.), 4:6 Nino (56.), 5:6 Diego (57.), 5:7 Eigentor Kalle (58.), 5:8 (63.), 6:8 Scheiz (70.), 7:8 Berges (78.), 8:8 Tom (79.)

11.04.2004: Gauloises Emmerting – Reischacher Hütte 0:6 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5, 0:6

27.03.2005: Gauloises Emmerting – Reischacher Hütte 3:5 (1:1)

Tore: 1:0 Steini (13.), 1:1 (17.), 1:2 (36.); 2:2 Lopo (Kopfball/43.), 2:3 (51.); 2:4 (56.); 3:4 Steini (63.); 3:5 (66.)

Bei Turnieren

13.08.1999: Reischacher Blitzturnier auf Hartplatz

Gauloises Emmerting - Reischacher Hütte Junior 3:1 Tore: Steini (2), Eigentor
Gauloises Emmerting - Reischacher Hütte 1:1 Tore: 1:0 Toss, 1:1 Scheiz

04.06.2006: 3. Freizeitkick

Gauloises Emmerting – Reischacher Hütte 0:1
Gauloises Emmerting – Reischacher Hütte 0:5

06.09.2014: Jubiläumsturnier 20 Jahre Gauloises Emmerting

Gauloises Emmerting - Reischacher Hütte 2:1 Tore: Fabi, Fritzi; [Toss verursacht Foulelfmeter]

27.05.2017: Kleinfeld-Duell

Gauloises Emmerting - Reischacher Hütte 6:4 (2:2) 
Tore: 0:1, 1:1 Maxi, 1:2; 2:2 Fritzi / 2:3, 3:3 Steini, 4:3 Steini, 4:4, 5:4 Fritzi, 6:4 Eigentor Noll

Mehr zur gallischen Geschichte findet sich unter historie.