Montag, 18. November 2019

Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtet über Gauloises

Die Gallier in der Heimatzeitung: Der Alt-Neuöttinger Anzeiger (Passauer Neue Presse) hat in seiner heutigen Ausgabe einen Bericht über Gauloises Emmerting veröffentlicht.

In dem Artikel, der die Überschrift „Zwanglos kicken - und das seit 25 Jahren“ trägt, geht es um das 25-jährige gallische Jubiläum und um den Wechsel an der sportlichen Spitze: Jens übernimmt von Toss das Amt des Kapitäns und Mannschaftsführers. Hier gehts zum Online-Artikel auf PNP Plus.

Der Bericht im Alt-Neuöttinger Anzeiger. Einfach aufs Bild klicken, dann wird der Artikel vergrößert dargestellt.

Freitag, 15. November 2019

Rückblick: Gauloises wechselt die Farben

Gauloises Emmerting feiert 2019 das 25-jährige Jubiläum. Deshalb lassen wir die gallische Geschichte in einer Zeitreise durch die Jahre Revue passieren und erinnern an unvergessliche Erlebnisse und Meilensteine. Auch berichten Gallier in ihrem persönlichen Rückblick über die schönsten Momente.

Heute blicken wir auf einen historischen Meilenstein zurück, der zwar nicht sportlicher Natur war, aber dennoch mit großer Tragweite: Heute vor acht Jahren gab der gallische Mannschaftsführer das Endergebnis der Abstimmung über das neue Trikot bekannt. Und dieses kam einer farblichen Revolution gleich. Gleichzeitig war es ein Zeichen der Erneuerung.

"Farbwechsel bei Gauloises Emmerting: Marine-Weiß ist Geschichte, ab 2012 tragen die Gallier auf dem Spielfeld ein Trikot in Bordeaux-Rot mit goldener Schrift", heißt es in der News vom 15. November 2011 über das finale Abstimmungsergebnis.

Für das Bordeaux-Trikot hatten mehr als die Hälfte der Spieler gestimmt, ebenso für den Gold-Flock: Jeweils 12 der 21 Stimmen fielen darauf. Mehrheitlich wurde auch entschieden, dass auf dem Rücken wieder Teamname und Rückennummer stehen – aber nicht mehr der Spitzname (12:9 Stimmen).

Der Wahlsieger: Der Nike-Trikotsatz in komplett Bordeaux-roter Farbe.
Der Farbwechsel war gleichzeitig ein Zeichen der Erneuerung nach dem schwierigen Jahr 2010, als in der Freizeitmannschaft deutliche Auflösungserscheinungen sichtbar wurden. Die dritte Gauloises-Generation wurde eingeläutet, sie begann mit der Aufnahme von Jens, Fabi, Forsti und Heli als feste Mitglieder.

"Es bricht eine neue Ära an, und das demonstrieren wir auch nach außen hin. An unserem Trikot zeigt sich gleich, dass Gauloises sich verändert", formulierte Kapitän Toss damals in seinem Silvesterkommentar.

Die gallischen Hobbykicker wechselten zum dritten Mal in ihrer Geschichte die Farben des Trikots. Von 1994 bis 1997 hatten sie in weiß (und in den PR-T-Shirts des französischen Zigarettenherstellers Gauloises) gespielt, danach 14 Jahre in marineblau. Und seit 2012 nun in bordeaux-rot. Marine und Weiß sind aber die Vereinsfarben von Gauloises Emmerting geblieben.

Mehr zur gallischen Geschichte findet sich unter historie.

Mittwoch, 13. November 2019

Musik-Weihnachtskalender diesmal präsentiert vom Team!

Der Musik-Weihnachtskalender von Gauloises Emmerting hat eine langjährige Tradition und erfreut sich großer Beliebtheit. Heuer wird es ihn allerdings zum letzten Mal geben. Darum erfolgt in diesem Jahr eine besondere musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

Passend zum 25-jährigen gallischen Jubiläum und als feierliches Finale soll der Musik-Weihnachtskalender diesmal vom Gauloises-Team präsentiert werden. Denn jeder Gallier hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Mannschaft nun ein Vierteljahrhundert existiert.

Das heißt: Vom 1. bis 24. Dezember gibt es online das Musikvideo des Tages zu sehen - mit einem Song, den sich ein Gauloises-Mitglied gewünscht hat. Bei jedem Lied wird auch kurz erläutert, was derjenige Gallier mit dem Musikstück verbindet und warum er es ausgewählt hat. Online gestellt wird das Musikvideo des Tages jeweils im Laufe des Vormittags. Zu finden in der rechten Spalte.

Seit 2011 hat eigentlich der "Gallier des Jahres" die Ehre, den Musik-Weihnachtskalender vollends zu bestücken. In diesem Jahr der Ausnahme wird Kopy als amtierender "Gallier des Jahres" zumindest den Startschuss geben und das erste Türchen präsentieren.

Sonntag, 10. November 2019

Forsti: "Die Jungs scharren schon mit den Hufen"

Gauloises Emmerting wird 25 Jahre alt. Jedes Mitglied hat dazu beigetragen, dass es zu diesem beachtlichen Jubiläum kommt. Jeder Gallier hat die Mannschaft auf seine Art geprägt und jeder hat seine persönlichen Höhepunkte mit ihr erlebt. Über die schönsten Momente berichten Gallier in ihrem persönlichen Rückblick.

Forsti in Action: Dem Stürmer gefällt der Gedanke,
irgendwann mit seinen Söhnen für Gauloises aufzulaufen.
Name: Forsti
Rückennummer: 60
Bei Gauloises seit: 2011
Einsätze / Tore: 86 / 35
Letzter Einsatz: 29.06.2019
Geburtsjahr: 1983
Wohnort: Emmerting
Weitere Infos im Spielersteckbrief!

Was verbindest du mit Gauloises?


Gauloises ist sowohl auf als auch neben dem Platz eine starke Gemeinschaft mit vielen unterschiedlichen Charakteren. Aber wahrscheinlich macht genau diese Mischung die Gemeinschaft erst so stark.

Was war das sportliche Highlight für Dich?


Mein sportliches Highlight war im Rahmen der 20-Jahr-Feier 2014 in Bergen, als Elnino (kurz nach seinem Innenbandriss) und ich (ein halbes Jahr nach meinem Achillessehnenriss) im Garten hinter dem Haus David und Jonas nach einem harten Kampf mit 3:2 besiegt haben. Da wusste ich, es geht wieder bergauf.

Was war das nichtsportliche Highlight für Dich?


Die nichtsportlichen Highlights waren sicherlich die Wochenenden zum 20- und 25-jährigen Jubiläum. Es waren wunderschöne Wochenenden mit den Familien und meine Jungs fragen schon ständig, wann wir endlich mal wieder mit Gauloises wegfahren. Von mir aus jederzeit, ich müsste nicht wieder volle fünf Jahre warten...

Was erwartest du für die Zukunft?


Für die Zukunft erwarte und erhoffe ich, dass unsere Gemeinschaft auch noch die nächsten 25 Jahre überlebt und dass unser Nachwuchs um Henry, David, Alessandro, Lucas & Co. irgendwann noch zusammen mit uns auf dem Platz steht. Oder wir halt neben dem Platz und sie darauf... Die Jungs scharren eh schon mit den Hufen, Alessandro und Lucas dürfen allerdings erst, wenn sie Elnino und mich im Zwei gegen zwei besiegen. Davon sind sie allerdings noch weit entfernt, das letzte Duell in Ninos Garten endete mit einem überzeugenden und nie gefährdeten 19:17 für uns.

Donnerstag, 7. November 2019

Jahresbilanz: Jedes zweite Spiel verloren

Die 25 ist für Gauloises Emmerting natürlich die Zahl des Jahres, schließlich steht 2019 im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums. Doch es gibt auch Zahlen, die sind weniger erfreulich: Die sportliche Bilanz des Jahres fällt nämlich mau aus.

14 Partien haben die Gallier in diesem Jahr bestritten – davon haben sie nur fünf gewonnen. Hinzu kommen zwei Unentschieden sowie satte sieben Niederlagen. Statistisch gesehen hat Gauloises heuer somit jedes zweite Spiel verloren.

Auch das Torverhältnis fällt mit 31:39 negativ aus. Dabei schlug besonders hart die 0:7-Klatsche gegen die TSG St. Johann beim 1868-Turnier durch. Außer am Burghauser Hallenturnier nahmen die Emmertinger noch am Sommer-Kleinfeldturnier der Soccer teil, wo sie den 3. Platz erreichten. Gegen die Gendorfer spielte Gauloises zudem auf dem Kleinfeld, das mit 9:5 gewonnen wurde.

Die Siegesquote beträgt 35,71 Prozent und ist die niedrigste in den vergangenen neun Jahren. 2010 war auch das letzte Jahr vor 2019, in dem mehr Niederlagen als Siege verbucht wurden.

Die gallische Gesamtbilanz bleibt trotz des schwachen Jahres 2019 positiv: 280 Siege, 87 Remis und 237 Pleiten stehen in den 604 Spielen seit Gründung im Jahr 1994 zu Buche. Das Torverhältnis beträgt 1371:1228.

Am stärksten sind die Gallier nach wie vor auf dem Kleinfeld, wo 118 Erfolge (bei 34 Unentschieden und 82 Schlappen) notiert wurden. Im Plus ist auch die Hallenstatistik: 146 Siege, 47 Remis und 138 Niederlagen. Die Bilanz auf dem Großfeld (16/6/17) blieb unverändert.