Samstag, 18. September 2021

Doodle-Umfrage: Fußball- oder Bauerngolf?

Bislang gab es im Jahr 2021 noch keinen offiziellen Termin von Gauloises Emmerting. Da es weder für einen internen Freizeitkick noch für ein Freundschaftsspiel genug Zusagen gab. Das soll sich aber jetzt ändern. Geplant ist am 2. oder 3. Oktober ein gemeinsamer Ausflug - jeweils am frühen Nachmittag. Zur Auswahl stehen Fußballgolf (Neumarkt St. Veit) oder Bauerngolf (Samerberg), das Steini vorgeschlagen hat. 

Bei Gleichstand gibt es die Premiere im gallischen Bauerngolf. Eine Mindestanzahl gibt es nicht. Auch Familienmitglieder sind eingeladen. Die Umfrage läuft bis Montag Abend. Bei schlechtem Wetter wird spontan eine Alternative ausgemacht. 

Hier geht es zur Umfrage

Dienstag, 31. August 2021

Beim Gauloises-Treffen gelten neue Anti-Corona-Regeln

Da muss der Ball durch: Die Gallier beim Fußballgolf im Jahr 2017. Gibts eine Neuauflage?

Im September oder Oktober wollen die Gallier nach langer Zeit mal wieder zusammenkommen. Mannschaftsführer Jens plant ein geselliges Treffen mit einer gemeinschaftlichen Unternehmung, etwa Fußballgolf. Dauerbrenner Steini hat eine weitere Alternative ins Spiel gebracht: Bauerngolf in Samerberg

Wozu auch immer sich die Gauloises-Mitglieder demnächst treffen, es werden neue Anti-Corona-Regeln gelten. Das bayerische Kabinett hat heute deutliche Änderungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie beschlossen, die ab 2. September greifen. Zahlreiche Einschränkungen werden aufgehoben, etwa die allgemeinen Kontaktbeschränkungen oder die FFP2-Maskenpflicht. Auch entfällt die Sperrstunde in Kneipen und Bars, ab Oktober sollen zudem wieder Clubs und Diskotheken öffnen. 

Neu ist allerdings die 3G-Regelung für den Innenbereich. In Städten und Landkreisen, die eine Corona-Inzidenz von mehr als 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen verzeichnen, dürfen sich nur noch geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen in den Innenräumen von vielen öffentlichen und privaten Einrichtungen aufhalten. Dieser 3G-Grundsatz gilt etwa für Sportgaststätten - und könnte somit für eine eventuelle gallische Weihnachtsfeier von Bedeutung sein. 

In Kürze will Jens die Doodle-Umfrage für die gemeinsame Unternehmung im Herbst starten. Der gallische Kapitän hofft auf rege Zusagen. - Das aktuelle Corona-Infektionsgeschehen in Bayern:

Dienstag, 17. August 2021

22. Managerspiel-Saison: Jens und Alessandro legen furios los!

Spielleiter Michi freut sich über die 24 Manager, die am gallischen Managerspiel teilnehmen.

Das Gallische Kicker-Managerspiel ist in die 22. Spielzeit gestartet. Insgesamt 24 Manager in zwei Ligen kämpfen um Meisterschaft und Pokal. Zwei Teilnehmer setzten am 1. Spieltag schon mal ein Ausrufezeichen: Jens setzte sich mit herausragenden 95 Punkten an die Spitze der „Gallischen Eliteliga“ und Alessandro führt die „Beste Gallische Liga“ mit bärenstarken 90 Punkten an.

In der „Gallischen Eliteliga“ (Liga 1) kämpfen wie in der vergangenen Saison elf Manager um die Meisterschaft. Nach dem ersten Spieltag führt Jens (95 Punkte) deutlich vor Vorjahresmeister Ketti (81). Auf seine Meisterschafts-Ambitionen angesprochen, äußerte sich Jens gegenüber Spielleiter Michi noch zurückhaltend: „Mal abwarten“, erklärte er. Im Nachsatz deutete er aber an, was diese Saison den Unterschied ausmachen könnte: „Gut, dass ich als einziger Haaland habe!“ Am ersten Spieltag sackte Jens für den Dortmunder Stürmer gleich einmal 26 Punkte ein.

Auf Rang 3 steht derzeit Aufsteiger Manfred (69), gefolgt von Toss (58) und Spielleiter Michi (57). Den sechsten Platz teilen sich Becki und Aufsteiger Fabi (je 50 Punkte). Pokalsieger David (46) belegt Platz 8. Auf den drei Abstiegsplätzen stehen im Moment Jürgen (44), Aufsteiger Lopo (20) und Werner (14). Bei 33 noch ausstehenden Spieltagen ist aber freilich noch alles offen.

Das Unterhaus zählt 13 Teilnehmer

13 Manager kämpfen um die Meisterschaft in der „Besten Gallischen Liga“ (Liga 2) und ermitteln außerdem drei Aufsteiger in die Gallische Eliteklasse. Am 1. Spieltag stürmte gleich mal Alessandro (90 Punkte) an die Spitze – der Sohn von Nino nimmt heuer zum ersten Mal am Gallischen Kicker-Managerspiel teil. Dicht dahinter belegt Luca (87) Platz 2 und erarbeitete sich schon mal eine gute Grundlage für den anvisierten Wiederaufstieg. Auf dem dritten Aufstiegsplatz steht derzeit Volker (74) – der Pa von Kalle hatte in der Vergangenheit schon oft am Gallischen Kicker-Managerspiel teilgenommen und macht nun nach einer längeren Pause wieder mit.

Auf Platz 4 folgt Kalle (73), der sich dazu bereit erklärt hat, die Aufgabe des Administrators für das gallische Unterhaus zu übernehmen. Danke dafür! Fünfter ist Maxi (62), gefolgt von Andreas (56), der nach einer kleinen Pause wieder mit dabei ist. Auf den weiteren Plätzen folgen Franziska (53), Julia (43), Absteiger Lucijan (38) und Nicole (36). Auch Birgit (25) und Nino (24) machen heuer wieder mit. Auf Platz 13 steht derzeit Minh (15).

Nicht mehr dabei sind heuer Diego und Felix. Vielleicht nächstes Jahr wieder? Spielleiter Michi jedenfalls würde sich sehr freuen.

Pokal: David ist als Titelverteidiger gesetzt

Wie gehabt wird auch in dieser Saison ein Gallischer Pokalsieger ermittelt. Titelverteidiger David ist für das Achtelfinale, das am 11. und 12. Spieltag ausgetragen wird, gesetzt. Die 23 anderen Manager kämpfen in der ersten Runde am 4. und 5. Spieltag um die weiteren 15 Plätze im Achtelfinale (siehe Pokal-Modus).

Gerne können im unteren Kommentarbereich die Teams analysiert und diskutiert werden! Die nächste News folgt nach dem 9. Spieltag.

Viel Spaß und viel Erfolg!