Montag, 23. November 2020

Gallische Weihnachtsfeier diesmal virtuell

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird die Hobbyfußballmannschaft Gauloises Emmerting ihre traditionelle Weihnachtsfeier im Mehringer Sportheim heuer nicht abhalten. Stattdessen gibt es eine virtuelle Runde zum Jahresabschluss.

Kapitän Jens brachte via Whatsapp die Idee vor, mehrere Spieler zeigten sich begeistert und sagten zu. An welchem Tag genau das gallische Skype-Meeting stattfindet, wird in Kürze mittels einer Doodle-Umfrage geklärt. Jens kündigte an, mehrere Termine zur Auswahl zu stellen.

Wie bei der traditionellen Weihnachtsfeier üblich wird es auch einen kurzen offiziellen Teil geben. Darin wird unter anderem über die Kassenfinanzen berichtet, der Entwurf eines neuen Logos besprochen und über einen möglichen Neuzugang abgestimmt.

Anschließend wird es ein launiges Fußballquiz geben, bei dem die Gallier ihr Fachwissen unter Beweis stellen können. Lustig und unterhaltsam wird es auf jeden Fall, schließlich fungiert Maxi als Quizmaster. Somit ist alles bereitet für einen spaßigen gallischen Jahresabschluss – wenn auch diesmal in virtueller Runde.

Sonntag, 15. November 2020

Steini: Karriere-Ende noch kein Thema

Den Ball im Blick wird Steini
auch weiterhin haben.
Dauerbrenner Steini wird Gauloises Emmerting weiterhin als Spieler erhalten bleiben. „Ich spiele so lange, wie mir der Fußball Spaß macht. Und er macht noch Spaß“, sagte der Angreifer am Rande des gallischen Minigolf-Wettbewerbs, den er selbst gewann. Damit ist ein baldiges Karriere-Ende des 44-Jährigen vom Tisch – sehr zur Freude seiner Teamkameraden.

Anders klang das bei der Soccer-Trophäe im Februar, als Steini verkündete, seine Schuhe an den Nagel zu hängen, wenn er den 500. Einsatz hinter sich gebracht hat. Oder wie hat er das damals gemeint? „Ich habe gesagt: Wenn ich 500 habe, höre ich auf. Aber ich habe nicht gesagt, ob das Spiele oder Tore sind“, erläutert das Gauloises-Gründungsmitglied mit einem Schmunzeln.

Eine sehr gute Nachricht für die Emmertinger Hobbymannschaft, die nur schwer auf ihre treue Seele verzichten könnte. Seit 26 Jahren ist der Gallier eine Stütze des Teams: Er hat seither 499 Spiele bestritten und 157 Treffer erzielt - damit ist Steini der Spieler mit den meisten Einsätzen und Toren. Und das wird er somit auch in der nächsten Zeit bleiben.

Montag, 2. November 2020

Erneut fußballfreie Zeit angeordnet

Von heute (2. November) an gelten in Deutschland wieder Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Bund und Länder hoffen, mit einem mindestens vierwöchigen Teil-Lockdown die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Zuletzt war die Zahl der Neuinfektionen hierzulande täglich stark gestiegen.

Amateur- und Freizeitsportlern ist es nun wieder verboten, im Team Sport zu treiben. Damit ist wie schon im Lockdown zu Beginn der Pandemie eine fußballfreie Zeit angeordnet. Für Gauloises ist das aktuell nicht dramatisch, schließlich war ohnehin kein gemeinsames Kicken in nächster Zeit geplant. Dafür war eine gemeinschaftliche Unternehmung angedacht, die Kapitän Jens vor zwei Wochen schon abgesagt hat, weil er die Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens richtig vorhersah.

Sehr unwahrscheinlich ist auch, dass die Emmertinger ihr traditionelles Weihnachtsfest im Mehringer Sportheim austragen können. Möglich wäre allerdings eine virtuelle Weihnachtsfeier. Wie diese Idee bei den Galliern ankommt, soll demnächst in einer Umfrage ermittelt werden.

Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland im Vergleich: