Samstag, 8. Juni 2024

Kreisliga-Schiedsrichter fürs „letzte Finale“: Markus pfeift!

Zum Vergrößern aufs Bild klicken
Sonst pfeift er in der Kreisliga, doch am 29. Juni will er sich den Spaß geben und das Retro-Großfeld-Match zwischen Gauloises Emmerting und Mighty Altöttings leiten: Markus Geithner hat sich bereit erklärt, im „letzte Finale“ als Schiedsrichter zu fungieren.

Der frühere Emmertinger, der jetzt in Winhöring wohnt, ist seit etlichen Jahren aktiver Schiedsrichter und für den SV Wacker Burghausen im Einsatz. Er sagte sofort zu, als die Gallier mit ihrer Anfrage auf ihn zukamen. „Selbstverständlich mache ich das. Ist doch eine Ehre, die Legenden von Gauloises zu pfeifen“, sagte Markus.

Die Gallier freuen sich sehr, dass er trotz seines vollen Terminkalenders Zeit hat und vor allem Lust, ein Hobbyfußball-Spiel zu leiten. Mit ihm glückte eine hochkarätige Besetzung - genauso wie schon beim Stadionsprecher.

Die Rolle am Mikrofon übernimmt Soccer-Chef Roberto, ein langjähriger Wegbegleiter von Gauloises und eine Koryphäe in der lokalen Freizeitkicker-Szene. „Mir ist es eine Ehre, auch wenn ich betrübt bin, dass es heißen wird Arrividerci zu dem einen oder anderen“, schrieb Roberto in einem Kommentar unter der News über seine Zusage.

Acht Gallier haben bisher angekündigt, beim Großfeld-Spiel am 29. Juni das letzte Mal aufzulaufen. Gespielt wird voraussichtlich auf dem A-Platz im Emmertinger Waldstadion. Anpfiff ist um 17 Uhr. Geplant sind drei Durchgänge à 25 Minuten. Bei dieser nostalgischen Retro-Partie stehen auf beiden Seiten etliche Spieler auf dem Feld, die bereits beim Premieren-Duell 1994 im Einsatz waren.

Im Anschluss an das Spiel steigt eine Wiedersehens-Feier im Emmertinger Sportheim. Auch da sind hoffentlich Markus und Roberto am Start - ganz ohne Pfeife und ohne Mikrofon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen