Dienstag, 6. September 2011

Forsti wird Gallier!

Seit sieben Jahren ist Andreas Forstmayr gallischer Standby-Fußballer, der einspringt, wenn Not am Mann ist. Doch damit ist jetzt Schluss, denn Forsti wird festes Gauloises-Mitglied.

Der Stürmer mischte erstmals 2004 beim Großfeld-Spiel in Hart mit. Er erlebte einen Einstand nach Maß, weil er das 4:3-Siegtor schoss. Davor hatte er schon einmal im Namen der Gallier gespielt. Als Teenager organisierte er eine Mannschaft mit Gleichaltrigen, die unter dem Namen „Gauloises Emmerting Juniors“ bei einem Münchner Turnier mitspielte – allerdings mit wenig Erfolg.

Der 28-Jährige arbeitet als Software Engineer und ist leidenschaftlicher Fußballer. Er spielt aktiv bei der DJK Emmerting, vorwiegend in der zweiten Mannschaft. Seit Juni 2011 ist Forsti, der auch van Forstlrooy gerufen wird, mit Nicole verheiratet. Hier gehts zu Forstis ausführlichem Steckbrief!

Kapitän Toss freut sich über den Neuzugang: „Forsti ist seit Jahren im Blickfeld von Gauloises. Jetzt, wo er im Vereinsfußball nicht mehr ganz so ehrgeizig ist, ist die Zeit reif, dass er festes Mitglied wird. Aber im Grunde war er es ja schon längst.“

Forsti sagt: „Gauloises ist ein spaßiger Ausgleich zum Vereinsfußball und außerdem wollte ich schon immer mit Nino in einer Mannschaft spielen.“

22 Mal spielte der Emmertinger, der auch im gallischen Managerspiel aktiv ist, bislang für die Hobbytruppe von Gauloises. Bemerkenswert: Er schoss fünf Neun-, Sieben- oder Elfmeter für die Gallier – und verwandelte sie alle.

Im Rahmen der gallischen Weihnachtsfeier wird Forsti offiziell ins Team aufgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten