Sonntag, 20. November 2011

Steinis historischer Bauernspitz

Über das 1000. Tor und den 100. Hallensieg hat sich Gauloises Emmerting beim gestrigen Hallenturnier der Bonauer Löwen in Moosburg an der Isar freuen dürfen. Steini schoss das Jubiläumstor im Spiel um Platz 5 gegen den FC Haudaneben.

Der Stürmer traf zehn Sekunden vor dem Ende nach Zuspiel von Toss und einem Sololauf über das halbe Spielfeld. Mit dem Bauernspitz knallte er die Kugel zum 3:0-Endstand ins rechte untere Eck. Steinis Treffer war zugleich das letzte Tor der Gallier im blauen Trikot. Schon das allererste Tor war von Steini 1994 erzielt worden, den 500. Treffer besorgte Gerald 2002.

Der Erfolg im Platzierungsspiel war zugleich der 100. Sieg der Gallier in der Halle. Bevor Steini in der Schlussminute zuschlug, hatten Jens Oldakowski und Noll, der nach zweieinhalb Jahren wieder mal traf, Gauloises in die Spur gebracht.

Überhaupt waren die Gallier in Moosburg das Team mit den späten Toren. Im Spiel gegen die LA Gunners schoss Jens den Ball eine Sekunde vor dem Ende zum 2:1 ins Netz. Der Neuzugang blieb bei dem Konter sogar so cool, dass er sich noch mit einem schnellen Blick auf die Uhr der Anzeigentafel vergewisserte, wie viel Zeit noch bleibt. Drei der vier Sekunden nutzte Jens dann noch, um näher ans Tor zu laufen, ehe er eiskalt vollstreckte.

Ein ausführlicher Bericht zum Moosburger-Turnier folgt in den nächsten Wochen unter historie.

Keine Kommentare:

Kommentar posten