Mittwoch, 15. April 2015

Trefferquoten: Lopo büßt weiße Weste ein

Zwei Mal mussten die Gallier im Rahmen der Soccer-Trophäe ins Siebenmeterschießen gehen - und sowohl im Halbfinale als auch im Endspiel behielten sie dank eines überragenden Keepers Kopy die Oberhand.

Ganz ohne Fehlschüsse kam Gauloises dabei nicht aus. Doch überraschenderweise verzogen zwei Gallier, die bislang eine 100-prozentige Trefferquote vom Punkt aus vorwiesen.

Lopo, gallischer Schütze Nummer 1, wenn es um ruhende Bälle geht, schoss zum allerersten Mal in der 21-jährigen Geschichte eine Fahrkarte. Im Halbfinale gegen das Team Absolut verzog der Italiener den Siebenmeter und schoss links neben das Handballtor (siehe zweites Video unten).

Gewohnt treffsicher zeigte sich der Spielmacher dann im Endspiel, wo er seinen Siebenmeter trocken verwandelte (siehe erstes Video unten). Mit einer Trefferquote von 95 Prozent bleibt Lopo der beste gallische Schütze vom Punkt aus - schließlich hat er 18 von 19 Versuchen verwandelt.

Ebenfalls seine weiße Weste büßte Tom ein. In seinem vierten Versuch überhaupt vergab der Mittelfeldspieler erstmals. Hatte er im Halbfinale noch sicher verwandelte, scheiterte Tom im Endspiel an einem guten Reflex des Schlussmanns von Inter Bavaruss. Seine Trefferquote beträgt nun 80 Prozent.

Auch Jens leistete sich einen Fehlschuss bei zwei Versuchen und kommt jetzt auf eine Trefferquote von 78 Prozent. Keine Nerven zeigten beide Male Beck's, der jeweils als erster Gallier an den Punkt trat und nun auf 83 Prozent Torwahrscheinlichkeit kommt, und Michi. Der Schluss-Schütze machte jeweils den Deckel drauf und verbesserte seine Quote auf 75 Prozent. Die Bilanzen der anderen Gallier im Überblick.

Finale: 7m-Schießen gegen Inter Bavaruss:



Halbfinale: 7m-Schießen gegen Team Absolut:


Keine Kommentare:

Kommentar posten