Donnerstag, 11. Oktober 2018

Interessanter Hallencup im Dezember in Schärding

Der "2. Internationale Euroteamsport-Hallencup" soll mit 42 Teams über die Bühne gehen.

Eine Einladung zu einem interessanten Turnier ist Manager Bert ins E-Mail-Postfach geflattert: Und zwar findet im Dezember ein internationaler Hallencup in Schärding (Österreich) statt.

Aus zweierlei Gründen findet die sportliche Führung von Gauloises um Toss und Jens den Wettkampf spannend: Zum einen könnte der Termin kurz vor Weihnachten ganz gut passen, zum anderen bietet sich die Möglichkeit zu einem Auslandseinsatz in relativer Nähe.

Die Spielstätte in der Schulstraße 3 in Schärding befindet sich nämlich nahe Pocking, direkt hinter der Grenze zu Österreich (siehe Lage). Von Emmerting aus ist es rund eine Stunde Autofahrt (70 Kilometer), von München sind es etwa zwei Stunden (160 Kilometer).

Da es sich um einen internationalen Hallencup handelt, sind so gesehen wieder Länderspiele denkbar. Laut dem veranstaltenden Eurosportteam Vilshofen haben Teams aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Irland und England bereits zugesagt. Mitmachen dürfen nur Hobbymannschaften und Fußball-Fanclubs. Geplant ist der Wettkampf mit 42 Teams (siehe Infos des Veranstalters).

Gespielt wird mit einer Vorrunde am 15. Dezember und einer Zwischen- und Finalrunde am 16. Dezember, für die man sich aber erst qualifizieren muss. In der Gruppenphase treten sieben Teams gegeneinander an. Da es insgesamt sechs Staffeln gibt, wird die Vorrunde zu drei verschiedenen Zeiten ausgespielt: um 9 Uhr, 13 Uhr und 17:15 Uhr. Bei der Einladung kann jede Mannschaft ihren Wunschtermin angegeben. Auf dem Platz stehen jeweils fünf Feldspieler plus Torwart. Die Spielzeit beträgt zehn Minuten.

Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe schaffen es in die Platzierungsspiele, die tags darauf, also am 16. Dezember, in Form von Zwischen- und Finalrunde steigen. Hinzu kommen noch vier Lucky-Looser mit den weitesten Anreisewegen. Gauloises kann darauf also nicht hoffen.

Da Anmeldeschluss Anfang November ist, gibt es bald eine Blitzumfrage unter den Galliern via Whatsapp.

Keine Kommentare:

Kommentar posten