Samstag, 25. August 2018

Rekord-Teilnahme: Das sind die 29 gallischen Manager!

Michi, Spielleiter des gallischen Managerspiels, hofft auf einen regen Austausch der 29 gallischen Manager.
Das gallische Managerspiel startet in seine 19. Saison – und 29 Manager machen mit! Das sind so viele wie lange nicht mehr, damit wird der Rekord aus der Saison 2007/08 (ebenfalls 29) eingestellt.

Wie gehabt gibt es zwei gallische Ligen: 12 Teilnehmer kämpfen in Liga 1, die von Spielleiter MichiGallische Eliteliga“ getauft wurde, um die Meisterschaft und gegen den Abstieg. 17 Manager spielen in Liga 2, der „Besten Gallischen Liga“, die heuer von Fabi betreut wird, um drei Aufstiegsplätze. Alle 29 Manager nehmen zudem am Gallischen Pokalwettbewerb teil. Die erste Runde wird wie üblich am 4. und 5. Spieltag mit der Qualifikation für das Achtelfinale ausgetragen. Siehe: der Pokal-Modus.

Leider hat ein totaler Server-Ausfall der kicker-Website kurz vor Ende der Anmeldefrist gestern zu großen Turbulenzen geführt und auch das Wechselspiel der Gallier stark beeinträchtigt (siehe weiter unten).

In der „Gallischen Eliteliga“ treten an: Der amtierende Meister Seppo, der es als erster Manager schaffen könnte, seinen Titel zu verteidigen; außerdem Vizemeister Michi, der auch heuer als Spielleiter in der Verantwortung steht. In der Reihenfolge ihrer Platzierung der vergangenen Saison gehören der Liga weiterhin an: Philipp, Vor-Vorjahresmeister Doc Scheiz, Becki, Jens, Fritzi, Luca und Jürgen, der Chefanalytiker und einer der beiden Rekordmeister ist. Neu hinzu kommen die (Wieder-)Aufsteiger Toss, Lucijan und Kalle, der als amtierender Pokalsieger ins Rennen geht.

Gleich 17 Manager haben sich in der „Besten Gallischen Liga“ angemeldet. Darunter sind die letztjährigen Absteiger aus Liga 1 Forsti, Fabi und Maxi. Außerdem nehmen erneut teil: Werner (einer der beiden Rekordmeister), Benedikt, Lopo, Andreas, Diego, Birgit und Franziska. Nach einer Pause kehren David, Werners Freundin Nicole und Julia, Schwester von Michi zurück. Neu dabei sind Ketti (erwiesener Fußball-Fachmann aus Burghausen), Emmertings Fußballgott Mane und dessen Sohn Felix. Außerdem Minh, der Freund von Julia, dessen Managerspiel-Premiere aber vom Ausfall der kicker-Webseite getrübt wird. Er konnte dadurch seinen bis dato automatisch zusammengestellten Kader nicht mehr optimieren. Anderen gallischen Managern erging es ähnlich. Jürgen etwa konnte seine Änderungen nicht mehr abspeichern.

Trotz dieser Turbulenzen bleibt festzustellen: So viele Teilnehmer waren es zuletzt nicht und dies zeigt: Das gallische Managerspiel macht Spaß! Am allermeisten, wenn es spannend ist und es viel zu bereden und analysieren gibt. Leider steht uns das Forum für Analysen, Kommentare, Kritik, etc. nicht mehr zur Verfügung. Es musste aus datenschutzrechtlichen Gründen vom Netz genommen werden. Deshalb wollen wir wieder den Kommentarbereich auf unserer Webseite für Diskussionen nutzen.

Da sich in den vergangenen Spielzeiten leider nur wenige an der Diskussion zu Jürgens sehr zeit- und arbeitsintensiven aber interessant zu lesenden Teamanalysen beteiligt haben, hat Spielleiter Michi diesmal darauf verzichtet, den Chefanalytiker um eine weitere Bewertung zu bitten. Stattdessen ruft er alle (!) gallischen Manager dazu auf, sich im Kommentarbereich unter dieser News an einer Diskussion zu beteiligen: mit Statements zum eigenen und zu den anderen Teams und Prognosen. So bleibt die "Arbeit" nicht nur an einem hängen. Wer sich Jürgens Teamanalysen zurückwünscht, kann das natürlich auch schreiben ...

Denn selbstverständlich darf auch Kritik geäußert werden – auch am Spielleiter, der sich stets bemühen wird, diese auch ernst zu nehmen. :-) Bislang kamen zwei Beschwerden eher allgemeiner Art, die man natürlich auch im Kommentarbereich ansprechen kann: Erstens – mehrfach geäußert – über die diesmal viel zu hohen Preise der Spieler. Spielleiter Michi sieht das genauso und hat diese Beschwerde natürlich an die kicker-Chefredaktion weitergeleitet; er weist aber auch auf die dadurch gestiegene Herausforderung hin – „immerhin machen wir das Kicker Managerspiel ja nicht zur Gaudi!“ :-)

Eine weitere Beschwerde lautet, dass die Bundesliga viel zu langweilig sei, wenn immer nur Bayern Meister wird. Spielleiter Michi sieht das genauso und hat diese Beschwerde natürlich an die kicker-Chefredaktion, die DFL und an den FC Bayern weitergeleitet; er weist jedoch auch darauf hin, dass dies in keinster Weise die Spannung im gallischen Managerspiel beeinflusst; außerdem sei ja niemand dazu verpflichtet, Spieler des FC Bayern zu kaufen, die ja sowieso viel zu teuer sind (siehe Beschwerde 1). Wie seht Ihr das?

Ich hoffe auf viele Rückmeldungen und wünsche allen viel Spaß und Erfolg. - Michi -

Kommentare:

  1. Na dann will ich mal den Auftakt machen und meine Kurzanalyse der Kontrahenten in der Gallischen Eliteliga und eine Prognose bis zur Winterpause zum Besten geben. Wohl gemerkt habe ich sie verfasst vor den Samstagsspielen – also auch noch unwissend über die tatsächlichen Startformationen.

    Michi
    Starkes Team, das der Vize-Meister ins Rennen schickt. Vor allem das Mittelfeld hat es in sich. Eine Schwachstelle habe ich in der Abwehr ausgemacht mit der dritten Position neben Ginter und Max (könnte der nicht auch noch wechseln?) und im Sturm mit Petersen und Joelinton, den sehr viele haben. Dennoch dürfte Michi oben dabei sein.
    Mein Tipp: Titelrennen

    Jürgen
    Interessante Mannschaft, mit der der Chefanalytiker sein Glück versucht. Die Bremer haben es ihm angetan. Mit zwei Werder-Stürmern plus Klaassen im Mittelfeld geht er schon ein Risiko ein, sollte Bremen nicht zünden. Aber klappt das, hat er ein Alleinstellungsmerkmal. Abwehr ist bärig, im Mittelfeld mit Hahn und Harit gut besetzt, zudem hat er in Behrens und Neuhaus zwei Youngster, die überraschen und groß rauskommen könnten in dieser Saison. Ich sehe Risiken und Chancen, daher tippe ich mal auf einen Platz im Mittelfeld.
    Mein Tipp: Mittelfeldplatz

    Doc Scheiz
    Der Doc setzt auf eine Mannschaft mit nur einem Auswechsler – und das ist BVBs Larsen. Viel Geld steckt er in die Abwehr, was mich bisschen wundert, warum er da so klotzt. Mittelfeld mit Gnabry und Paulinho gut besetzt, die Frage ist, ob sie jedes Mal spielen, was ich stark bezweifel. Gleiches gilt für Gonzalez vorne, aber als VfB-Fan wird er es schon besser wissen. Plea ist ein Alleinstellungsmerkmal und auch etwas gewagt, da er ja neu in der Bundesliga ist. Aufgrund der wenigen Wechselmöglichkeiten sehe ich Doc im Abstiegskampf.
    Mein Tipp: Abstiegskampf

    Luca
    Sein Team ist gut durchdacht und hat mit Lewandowski natürlich eine Granate vorne. Abwehr ist sehr gut, das Mittelfeld gut – offenbar hat ihn Vater Jürgen mit seiner Vorliebe für Bremer angesteckt. Alles in allem ein solides Team, das oben mit dabei sein dürfte.
    Mein Tipp: Titelrennen

    Kalle
    Der Pokalsieger hat ein bombiges Mittelfeld und einen sehr, sehr guten Sturm. Die Wahl in der Abwehr fiel extravant aus, die Spieler hat nur er, glaub ich. Im Tor geht er volles Risiko mit nur einem Keeper, nämlich Luthe. Sollte Augsburgs Trainer aber Giefer bevorzugen, ist Kalle im Tor blank, was einiges an Punkte kosten wird.
    Mein Tipp: Mittelfeldplatz

    Becks
    Der Bayern-Fan hat sich zwei Bayern-Stars geholt: Lewandowski und Neuer. Das ist für meinen Geschmack zu viel Geld für einen Torwart. Die Kohle fehlt ihm im Mittelfeld, wo eine richtige Granate fehlt. Dagegen steht im Aufgebot Lars Bender, der ja oft verletzt ist. Sonst gibts keine Wechselmöglichkeit. Abwehr ist stark und Sturm solide. Aufgrund des Mittelfelds denke ich, dass er sich zwischen unterem Mittelfeldplatz und Abstiegskampf einordnet.
    Mein Tipp: Abstiegskampf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thorsten, vielen Dank für die sehr fundierte Bewertung meines Teams!

      Vom Serverausfall war ich ja wie schon hier geschrieben auch betroffen. Ob dies negativ oder sogar positiv war, wird sich noch herausstellen.
      Meine zuletzt eingeloggte Version war: Torwart Müller + Ersatz + Kobel, in der Abwehr Wimmer statt Tah und im MF Cagliuri statt Harrit. Dann kam ja der Serverausfall dazwischen.
      Sehr wahrscheinlich hätte ich ohne Serverausfall aber wie fast jedes Jahr noch kurz vor Schluß irgendeinen anderen Blödsinn gemacht. In der letzten Saison habe ich noch kurz vor Schluß Augustinson und Konoplyanka gegen Henrichs und Bellarabi getauscht.

      Wie eigentlich immer (Ausnahme letztes Jahr, Asche über mein Haupt) gehe ich ohne FCB-Spieler ins Rennen. Wichtig war mir in dieser Saison auch ein, zwei Spieler meiner Borussia mit einzubauen, denn dann kann man sich noch mehr über gute Leistungen dieser Spieler freuen.
      Mein Focus war klar auf Spieler gerichet, die keine Doppelbelastung haben. Und hier aus Teams, denen ich eine starke Saison zutraue.
      Deshalb drei Bremer, denen ich sogar einen CL-Platz zutraue. Dazu zwei Jungs meiner Borussia und zwei Augsburger.
      Die Borussia wird hoffentlich trotz Hecking eine gute Hinrunde spielen. Augsburg sollte auf einem soliden MF-Platz landen. Mit diesen 8 Spielern stand eigentlich schon der Kern meines Teams.

      Löschen
    2. Nur noch soviel zu meiner Spielerauswahl:

      Bei der TW-Position habe ich am längsten gegrübelt. Am ehesten hat mir die Hoffenheimer Kombi zugesagt, da hier der Ersatzmann Kobel nur 0,2 Mio. kostet. Aber die beiden Hoffenheimer Tormänner hätten mir dann nur zwei Feldspieler vom selben Verein erlaubt.
      In der Winterpause wollte ich mir aber nicht die Möglichkeit nehmen, noch einen dritten Hoffenheimer Spieler zu verpflichten. Dann hatte ich lange über Esser nachgedacht, aber ohne Ersatz-TW gehe ich sehr ungerne in die Saison. Tschauner der Ersatz-TW bei H96 war mir aber zu teuer.
      So musste die Entscheidung zwischen den TW-Kombis von Augsburg und Mainz fallen. Die Entscheidung wurde mir dann vom Kicker abgenommen und es wurden die beiden Augsburger

      Nach der Abwehrkatastrophe in der letzten Saison mit meinen drei AV habe ich hier viel Wert auf Qualität gelegt. Deswegen habe ich hier vier starke bzw. solide IV gekauft.
      Ginter war der erste und wichtigste Abwehrkauf. Chef in der Abwehr und immer wieder für einige Tore gut.
      Dazu kam Tah als Kickerliebling, der auch bei Niederlagen so gut wie nie eine schlechte Note bekommt.
      Für Gouweleeuw vom FC Augsburg gilt dasselbe wie für Tah. Nur eine 5,0 in der letzten Saison. Sehr solide nur macht er auch wie Tah so gut wie nie ein Tor. Da müssen die beiden noch hart dran arbeiten.
      Abgerundet wurde die Abwehr von Heintz, dem neuen Abwehrchef von Freiburg. Er hat trotz der miesen Saison bei Köln knapp 80 Punkte erspielt. Außerdem hat er schon einige Jahre gezeigt, daß er Bundesliga kann.
      Beyer/MG als 0,2er und Stammspieler als linker Verteidiger bis unser Neueinkauf Lang wieder fit wird, war obligatorisch.

      Löschen
    3. Fixpunkt in meimem MF sollte Klaasen sein. Wie schon geschrieben sehe ich Bremen sehr weit vorne in der Tabelle. Klaasen ist für mich das fehlende Puzzlestück in der Werder Offensive. Mit ihm hatte ich mich im Vorfeld ausführlich beschäftigt.
      Schulz war von Anfang an in meinem Team. Notenbester MF-Spieler in der Rückrunde und mit viel Zug zum Tor. Außerdem sollte er der Rotation dank seiner Position kaum zum Opfer fallen.
      Bei Hahn hattee ich seine gute Vorbereitung verfolgt. Ich denke, daß er an seine Augsburger Zeiten anknüpfen kann.
      Neuhaus hatte ich schon in der 2. Liga bei Düsseldorf verfolgt. Eigentlich müsste ihm der technisch bessere Fußball in der 1. Liga liegen. Dazu kam eine starke Vorbereitung von ihm.
      Behrens vom Club hatte ich in der letzten Saison in meimem 2. Liga-Team. Da hat er mir schon viel Freude gemacht. Ist sicherlich ein Risiko, da der Club hinten rumkrebsen sollte, aber ihm traue ich einige Tore (Elferschütze) und eine gute Saison zu. Kämpferisch ist er auch
      immer ein Vorbild und bekommt deshalb so gut wie nie eine schlechte Note vom Kickerredakteur.
      Harrit war ob seines günstigen Preises wohl für viele ein „Pflichtkauf“. Alternativ hatte ich für ihn Thommy/VfB lange im Kader.

      Max Kruse ist nicht nur auf Grund seines hohen Preises der wichtigste Mann in meinem Sturm. Er sollte von Klaasen am meisten profitieren und wesentlich mehr Tore als in der letzten Saison erzielen.
      Osako habe ich dazu ausgewählt weil er nach meinen Recherchen wie die Faust aufs Auge in das Offensiv-System von Bremen passt.
      Gonzalez vom VfB ist ein Strafspieler. D. h. ein Spieler den ich von einem Managerkollegen aus meiner Lieblingsliga wegen einer verlorenen Fußballwette auf`s Auge gedrückt bekommen habe. Hätte hier aber noch viel, viel schlimmer kommen können.
      Der Argentinier hat auch in der Vorbereitung überzeugt und ob seiner kämpferischen Einstellung auch die Herzen der VfB Fans im Sturm gewonnen. Mal sehen, ob er was in der Bundesliga reissen kann.
      Joelinton ist mein vierter Stürmer und ist eigentlich nur als Backup eingeplant. Die zwei Jahre bei Rapid Wien haben ihm anscheinend sehr gut getan und Nagelsmann hat ihn sehr gelobt. Mit Szalai hat er auch überschaubare Konkurrenz auf seiner Position.
      Zudem war das Risiko, daß er bei Nagelsmann wie bisher nahezu alle Hoffenheimer Stürmer wie eine Rakete abgeht einfach zu groß, denn Qualität hat er, was man nicht nur im Pokal gesehen hat.

      Lange hatte ich für Brasilianer das große Dortmunder Talent Bruun Larsen als siebten MF-Spieler im Kader. Doch durch die immer wahrscheinlich werdende Verpflichtung von Alcacer wurde er mir zu heiß, da seine Startelfchancen noch geringer wurden.

      Löschen
  2. Lucijan
    Seine Teams haben immer einen Charme, wie ich finde. Letzte Saison hat er viele Hannoveraner Abwehrspieler gewählt, diesmal sind es drei Fortunen. Da ich damit rechne, dass Düsseldorf es sehr schwer haben wird, sehe ich die Abwehr als schwach an. Drei Leverkusener, zwei im Mittelfeld (Brandt, Havertz) plus Volland vorne, sind hingegen eine gute Wahl. Er setzt auch auf Wolfsburger wie Brekalo und Ginczek, die hat sonst keiner. Denke sein Team wird weder oben noch unten fett dabei sein.
    Mein Tipp: Mittelfeldplatz

    Philipp
    Ein echt starkes Team schickt Philipp ins Rennen. Er hat zwei Dortmunder (Diallo und Philipp), was in unserer Liga selten ist. Hinten richtig stark, und auch vorne gibts nichts zu meckern. Im Mittelfeld wurde entsprechend weniger Geld investiert, dennoch mit zwei Leverkusenern (Havertz und Brandt) stark besetzt.
    Mein Tipp: Titelrennen

    Seppo
    Der Meister versucht es mit einem 11-Mann-Team. Zwei von drei Verteidigern sind stark, mit Roussillon geht er ins Risiko. Ebenso mit den zwei Schalkern (Caliguiri und Harit) und den zwei von Bayer (Bailey und Brandt), da ja davon ausgehen ist, dass die Trainer wegen der Europapokal-Belastung regelmäßig rotieren lassen. Lewa im Sturm ist natürlich top, Joelinton haben viele. Ich sehe die Gefahr des Meisterfluchs, bleibe aber mal optimistisch. Daher
    Mein Tipp: Keine Titelverteidigung, sondern Mittelfeldplatz

    Jens
    Einen kleinen Kader hat sich Jens zusammengestellt. 11 Mann plus zwei Dortmunder Hinterbänkler (Zagadou und Bruun Larsen). Seine erste Elf kann sich sehen lassen mit Reus und Delaney und Castro, aber eben im Mittelfeld nur diese drei. Petersen und Volland (neben Joelinton) im Sturm sind Spieler, die auch andere haben. Die Abwehr ist dafür zu stark besetzt mit vier Mann. Seine Mannschaft scheint mir nicht ausgewogen, hinzu kommt das große Risiko, falls rotiert wird oder sich jemand verletzt. Plötzlich sind dann nur 9 Mann am Start. Daher bleib ich mal pessimistisch und prognostiziere den Abstiegskampf.
    Mein Tipp: Abstiegskampf

    Fritzi
    Der olle Fritz ist der einzige, der auf Eintracht-Spieler setzt – wenn auch im Tor. Aber das gibt Pluspunkte bei mir. Er vertraut auch (wieder) nur elf Mann, darunter sind aber Granaten wie Delaney, Pulisic, Lewandowski und Augustin. Hinten drückt etwas der Schuh. Dennoch dürfte es eine unaufgeregte Saison für ihn werden.
    Mein Tipp: Mittelfeldplatz

    Mein Team
    Ich habe bewusst meinen Kader so zusammengestellt, dass ich möglichst in allen Mannschaftsteilen Wechselmöglichkeiten habe. Weil das möchte ich in dieser Saison mal testen, ob das eher positiv oder eher negativ ist. Die Gefahr ist natürlich, bei den Spieltagsaufstellungen oft falsch zu liegen und genau jene zu bringen, die schwach spielen und Torschützen draußen zu haben. Es bringt aber auch Chancen, auf Verletzungen oder Leistungsschwankungen zu reagieren. Die Zusammenstellung mit 2 Stammtorhütern, möglichen 4 (vielleicht später dann 5) Abwehrspielern, 6 Mittelfeldspielern und 4 Stürmern zwingt mich, an jedem Spieltag harte Entscheidungen zu treffen. Aber so habe ich das Gefühl, aktiver zu managen. Und das reizt mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte schaut euch mal das Team des Vorjahressiegers im Managerspiel, Florian Bätke an und bewertet es. Ich spiele mit ihm in einer Liga.

      Tor: Giefer + Luthe
      Abwehr: Aaron, Naldo, Götze, Beyer
      MF: Reus, Baku, Harit, Bailey, Fuchs, Schreck
      Sturm: Lewandowski, Richter, Joelinton

      Löschen
    2. Naja, wenn Naldo, Reus, Bailey und Lewa stark punkten ... Andererseits hat er aber auch viele Fragzeiechen im Kader:

      Die TW-Wahl ist ok, mehr aber auch nicht.

      Felix Götze wird beim FC Augsburg kaum spielen; nominell ist er Rechtsverteidiger – auf der Position sind jedoch J. Schmid und wahrscheinlich auch Framberger vor ihm; eigentlich könnte er auch auf der „6“ im defensiven MF spielen, wo aber Baier und Khedira gesetzt sein sollten.
      Beyer wird bei der Borussia wahrscheinlich nur so lange spielen bis Michael Lang zurückkommt – letzterer befindet sich offenbar im Aufbautraining.
      Aaron in der Verteidigung ist gut, aber möglicherweise hat er bald nur noch zwei AW-Spieler, die regelmäßig zum Einsatz kommen.

      Im MF hat er mit Reus, Bailey, Harit, Baku, Fuchs zumindest fünf Akteure, die spielen. Die beiden letzteren spielen in Mainz und Nürnberg bei zwei Mannschaften, die ich gegen den Abstieg kämpfen sehe; die Punkteausbeute wird wahrscheinlich nicht allzu gut ausfallen. Zu Sam Schreck von Bayer 04 weiß ich zu wenig, aber auch er wird wohl nicht allzu häufig spielen.

      Im Sturm wird Lewa wahrscheinlich wieder an die 250 Punkte machen; der Hoffenheimer Joelinton gefällt mir auch sehr gut. Marco Richter wird aber schnell wieder in die zweite Reihe rücken, sobald Finnbogasson zurück ist.

      Ich rechne jetzt einfach mal, dass er keine Ausfälle verkraften muss, was beim verletzungsanfälligen Reus und bei Naldo, der nicht mehr der Jüngste ist, aber alles andere als sicher ist. In diesem Fall können ihm seine vier Stars – Naldo, Reus, Bailey und Lewa – rd. 800-900 Punkte einbringen. Dazu kommen ca. 150 für den TW, vielleicht 100 für Aaron und Beyer. Bei einem 3-5-2 hat er neben Reus und Bailey dann wohl Harit, Baku und Fuchs in der Auswahl, für die ich etwa 200 Punkte (100 für Harit + 50 + 50) einkalkuliere. Dann vielleicht noch 100 für Joelinton. Dann wären wir bei insgesamt 1350-1450 Punkten. Hm. Wenn er Glück hat, spielt er um die Meisterschaft mit. Aber wehe, es fallen ihm ein oder zwei seiner vier Stars weg – dann wird er sich ganz unten einreihen ...

      Insgesamt hat er schon recht clever aufgestellt – für vier Leute so viel Geld auszugeben und dann doch noch eine Mannschaft zusammenzubekommen, das ist auch eine Kunst!

      Löschen
  3. Zuerst wünsche ich allen Managern eine interessante und erfolgreiche Saison.
    Leider war der gestrige Start (Serverausfall) und die schwere Verletzung von Coman nicht sehr gut.
    Meine Glaskugel hat vier Teams gesehen, die das Zeug zur Herbstmeisterschaft haben. Und zwar sind das die Teams von Thorsten, Michi, Philipp und Luca. Reihenfolge ist willkürlich gewählt.
    Das die Bayern leider wieder unangefochten Meister werden, dazu braucht man keine Glaskugel befragen.

    Meine Ambitionen sind nach der letzten katastrophalen Saison sehr bescheiden. Nämlich 600 Punkte bis zur Winterpause und ein gesicherter Mittelfeldplatz wären in Ordnung. Falls sich jemand wundert, warum ich vier Stürmer im Team habe ist dies schnell erklärt. Gonzalez vom VfB ist ein Strafspieler. D. h. dieser Spieler wurde mir von einen Managerkollegen aus meiner Lieblingsliga wegen einer verlorenen Fußballwette aufgebrummt.

    AntwortenLöschen
  4. Anbei ein Link aus dem Kicker Managerforum, zur Notenvergabe. Unbedingt lesen, zu köstlich. Nun ist endlich klar, wie die Noten beim Kicker vergeben werden.
    http://community.kicker.de/community/foren/games/F344/msg4245073.php

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Erst einmal vielen Dank an Thorsten und Jürgen für die sehr ausführlichen Beiträge! :-)

    An alle anderen noch einmal die Bitte: Beteiligt euch! Es reicht ein kurzes Statement – wer ist warum Favorit ... – + eine Prognose, wie die Tabelle am Ende aussehen könnte. Danke!

    AntwortenLöschen
  6. So, nun meine Prognose:

    Favorit ist in meinen Augen Luca:
    Mit Baumann und seinem Ersatz Kobel hat er einen klasse TW. In der Abwehr werden mit Tah, Ginter, Ayhan und Wimmer (+ Beyer) durch die Bank solide Innenverteidiger für reichlich Punkte sorgen (insbesondere dann, wenn der User aus dem Mangerforum – siehe Jürgens Link weiter unten – damit recht hat, dass Innenverteidiger grundsätzlich besser benotet werden als Außenverteidiger).
    Lucas MF weist auf den ersten Blick zwar keine als überragend einzuschätzenden Akteure auf, aber sie kommen allesamt von Mannschaften, denen ich in dieser Saison einiges zutraue: Caligiuri von S04, die sich sehr gut verstärkt haben und auch heuer ganz oben mitspielen sollten; Gregoritsch vom FCA, Neuhaus von BMG und Bargfrede sowie Eggestein von Werder – alle drei Teams können ohne „Doppelbelastung“ in der Buli frei aufspielen ...
    Lewa im Sturm wird wohl auch heuer wieder über 250 Punkte einfahren; Petersen hatte bei stark ersatzgeschwächten Freiburgern in der vergangenen Saison schon hervorragend gepunktet und kann vielleicht sogar noch mehr; Joelinton könnte unter Nagelsmann bei Hoffenheim eine sehr gute Rolle spielen ...

    Meine Prognose lautet also:

    1. Luca
    2. Michi (Ich werde meinen Vizemeistertitel souverän verteidigen!)
    3. Thorsten
    4. Philipp
    5. Jürgen
    6. Lucijan
    7. Seppo
    8. Fritzi
    9. Jens
    10. Becki
    11. Doc Scheiz
    12. Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich sehe Kalle nicht auf dem letzten Platz. Klar hat er sich mit Luthe, warum auch immer verzockt, aber sein restliches Team ist gut. Plattenhardt, Augustinson, Wimmer und Medyl sind jetzt nicht unbedingt der Hit in der Abwehr, aber auch nicht so schlecht. Im MF hat er dafür mit Bailey und Pulisic zwei Knaller. Dazu Caligiuri, Hofmann und Harrit. Finde ich eine der stärksten MF-Reihen in unserer Liga. Alario, Hazard, Kainz und Joelinton im Sturm sind auch gut.
      Wenn seine Mittelfeld zusammen mit seinem Sturm gut bis sehr gut punktet kann er die fehlenden Punkte vom Torwart gut ausgleichen. Dann schätze ich wird sein Team im Mittelfeld landen.

      Löschen
  7. So, nun zu meiner Prognose für die „Beste Gallische Liga“. Hier habe ich vor allem drei Teams als Favoriten für die drei Aufstiegsplätze ausgemacht: Julia, Ketti und Manfred

    Julia:
    Baumann + Ersatz ist eine klasse Wahl, wie sich nicht erst beim Auftaktspiel gegen den FCB gezeigt hat.
    Mit Sané, Pavard, Klostermann, Jantschke und Beyer hat sie in der AW viel Geld in viel Qualität investiert. Vor allem mit Weltmeister Pavard und mit dem Neu-Schalker Sané wird sie viel Freude haben, Klostermann ist nach seiner Verletzungssaison bei Leipzig eine gute Rolle zuzutrauen.
    Trotz der teuren AW blieb noch genug für ein torgefährliches MF: Brandt, Havertz (beide von Leverkusen, die ich auch diese Saison wieder weit oben sehe, vielleicht sogar noch besser als letztes Jahr), Gregoritsch von Augsburg, die ohne Doppelbelastung oben „ranschmecken“ könnten und Caligiuri und Harit von S04, die dank sehr guter Verstärkungen neben dem BVB die Bayern-Jäger Nr. 1 werden könnten ...
    Im Sturm bietet sie Petersen und Hazard auf – ersterer hat vergangene Saison bei stark ersatzgeschwächten Freiburgern gezeigt was er drauf hat und der junge Hazard wird immer besser bei Gladbachern, die heuer über einen Mittelfeldplatz in der Tabelle hinauskommen sollten. Dazu noch David Otto, 19jähriges Nachwuchstalent aus Hoffenheim, der auch seine Einsatzzeiten kriegen wird.
    Insgesamt ein sehr rundes Team mit genug Auswahlmöglichkeiten, wenn mal einer ausfällt.

    Ketti:
    Müller von Mainz im Tor + Bredlow, falls ersterer ausfällt – gut.
    Nur drei AW-Spieler, aber diese drei Innenverteidiger haben es in sich: Naldo, Tah, Diallo. Wow. Das gibt jede Menge Punkte, wenn alle fit bleiben ...
    Ein solides MF mit Didavi, Gregoritsch, Grifo, Kostic und Guilavogui – vor allem auf Grifo bin ich gespannt, der bei Gladbach Verletzungspech hatte und jetzt, zurück an alter Wirkungsstätte in Hoffenheim, vielleicht an seine klasse Freiburger Zeiten anknüpft ...? Kostic bei Frankfurt ist auch spannend, wobei ich die Eintracht eher gegen den Abstieg kämpfen sehe. Hoffentlich bleibt Didavi verletzungsfrei.
    Im Sturm Kruse, Hazard, Niederlechner und Joelinton – keine Weltklasse, aber solide. Schätze mal, dass Kruse und Hazard gesetzt sind, dann hat er die Qual der Wahl ...
    Insgesamt ein solides Team mit vor allem einer Klasse Verteidigung. Genug für einen Aufstiegsplatz.

    Manfred:
    Pavlenka im Tor, aber ohne ersten Ersatzmann Plogmann –der Bremer ist ein sehr starker TW, war auch einer der am besten bewerteten Torhüter im KM-Spiel vergangenes Jahr.
    In der Abwehr hat er mit Sané, Weiser, Maffeo, Hinteregger, Lippert und Beyer die Qual der Wahl – vor allem Sané dürfte für viel Punkte sorgen.
    Eine große Auswahl auch im MF mit Havertz, Gbamin, Camacho, Harit, Haberer und Usami. Allesamt keine Ausnahmespieler, aber es reicht, wenn zwei über ihrem Limit spielen und um die 150 Punkte machen – vor allem Havertz von Bayer 04 ist das durchaus zuzutrauen.
    Im Sturm kämpfen Philipp, Bebou, Mateta und Gonzales um drei Plätze. Auch hier gilt: Allesamt keine Ausnahmekönner, aber eine Punkteausbeute von 100-150 ist bei den ersten drei möglich.
    Fest steht: Hier spielt jemand wirklich „interaktiv“, denn an Auswahlmöglichkeiten herrscht in diesem Team kein Mangel – so soll es ja auch sein! Auch wenn – außer vielleicht mit Sané – kein wirklicher „Knaller“ dabei ist, sollte für den Aufstieg genug Qualität vorhanden sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier also meine Prognose (+ der Vollständigkeit halber die Aufstellungen der anderen 14 Manager in Klammern hinter ihrem Namen)

      1. Julia
      2. Ketti
      3. Manfred
      4. Lopo (Baumann – Sané, Plattenhardt, Margreitter – Havertz, Gnabry, Grifo, Caligiuri, Castro – Uth, Hazard, Ishak)
      5. Werner (Schwolow – Max, Saracchi, Baumgartl, Mühl – Brandt, Havertz, Grifo, Grillitsch, Gacinovic – Alario, Jovic, Repic, Joelinton)
      6. Maxi (Esser – Diallo, Upamecano, Jantschke, Hübner – Reus, Klaassen, Castro, Cajubi, Schreck – Ginczek, Plea, Alario)
      7. Franziska (Giefer – Pavard, da Costa, Mittelstädt, Hübner, Beyer – Gregoritsch, Caligiuri, Hahn, Zuber, Höfler – Volland, Petersen, Füllkrug)
      8. David (Baumann – Pavard, Max, Juan Bernat, Lippert – James, Delayney, Grillitsch, Fossum – Lewandowski – Ishak, Mehmedi)
      9. Nicole (Baumann – Sané, Plattenhardt, Augustinsson, Hasebe – Kagawa, Bruma, Khedira, Schwegler – Lewandowski, Niederlechner, Pizarro, Palacios)
      10. Felix (Baumann – Naldo, Boateng, Süle, Jedvaj, Leibold – Pulisic, Behrens, Zuber, de Blasis, Amiri – Ishak, Isak)
      11. Benedikt (Casteels – Kimmich, Pavard, Danso – James, Pulisic, Oczipka, Khedira, Schreck – Burgstaller, Duksch, Donis)
      12. Andreas (Tschauner, derzeit nicht erste Wahl – Tah, Ginter, Max – Caligiuri, Cajuby, Kaderabek, Bargfrede, Eggestein, Harit – Uth, Petersen, Hazard, Szalai)
      13. Diego (Tschauner, derzeit nicht erste Wahl – Pavard, Orban, Abraham – L. Bender, Caligiuri, Cajuby, Kramer, Eggestein – Lewandowski, Petersen, Knöll)
      14. Fabi (Wolf, nur Nr.2 bei Fortuna – Max, Günter, Heintz, Augustinsson, Henrichs – Arnold, Klaus, Frantz, Thommy, Allan, Gerhardt, Steffen – Raffael, Philipp, Herrmann, Otto)
      15. Birgit (Baumann – Abraham, Hinteregger, Adams, Hübers – Kagawa, de Guzman, Maxim, Frantz, Fossum, Amiri – Drmic, Mehmedi, Wagner, Joelinton)
      16. Forsti (Tschauner, derzeit nicht erste Wahl – Max, Bell, Uduokhai, Janker, S. Bender – Wolf, Baier, Johnson, Neuhaus, Weigl, L. Bender, Strobl, Fuchs – Volland, Osako)
      17. Minh – außer Konkurrenz wegen Ausfall der Kicker-Website (siehe News)

      Löschen
    2. Update: Dank der Initiative von Jürgen bei der Kicker-Redaktion für die vom Server-Ausfall betroffenen Manager, konnte Minh seinen Kader zurücksetzen und noch einmal neu zusammenstellen. Bedingung des Kicker war, dass er nur einmal Änderungen vornehmen kann und dass dann die Punkte des ersten Spieltags nicht zählen. Minh hat seinen Kader nun genau so zusammengestellt, wie er das am Freitag, 24. August, vor Bundesliga-Start geplant hatte.

      Löschen
    3. Freut mich, daß es noch geklappt hat!
      Wie sieht denn sein neuer-alter Kader aus?

      Löschen
  8. Erstmal möchte ich mich bei Michi bedanken, der auch dieses Jahr wieder mit viel Engagement die Spielleitung übernommen hat.

    Ich möchte auch dieses Jahr wieder einige interessante Teams bewerten. Zum einen natürlich das Team des Titelverteidigers, dann die vier Teams, denen ich die Herbstmeisterschaft zutraue und zum Schluß ein Team mit besonderer Note.

    Team Seppo/Titelverteidiger:
    Leider geht Seppo mit einem 11-Mann-Team ins Rennen. Ich bin und war noch nie ein Fan von 11-Mann-Teams, weil es meiner Meinung nach keine große Kunst ist nur 11 Spieler zu einem guten/sehr guten Team zusammenzustellen.
    Pavlenka im Tor nebst Ersatz ist eine erstklassige Wahl.
    Die Abwehr mit Anton, Adams, Roussillon und Beyer gefällt mir leider gar nicht. Ich sehe hier neben Anton, der wohl in nächster Zeit eine Einladung vom Jogi erhalten wird, keine weiteren großartigen Punktebringer.
    In sein MF hat er richtig Kohle gesteckt. Bailey und Brandt sind hier die beiden Zugpferde. Kaderabek, Caligiuri und Harit komplettieren diesen starken Mannschaftsteil.
    Im Sturm bietet er neben Lewandowski nur Joelinton auf.
    Alles in allem ist mir das zu dünn. Nur mit starken TW und MF und dazu überhaupt kein möglicher Ersatzspieler für Verletzungen/Formkrisen, das sollte nicht für die Herbstmeisterschaft reichen.
    Denn es gibt eben vier andere Teams mit einer ähnlich starken bzw. stärkeren ersten Elf, die dazu auch noch Ersatz zur Verfügung haben. Ich tippe daher für ihn auf einen Mittelfeldplatz bis zur Winterpause.

    Team Michi:
    Auch Michi hat sich Pavlenka in sein Tor gestellt.
    Seine Abwehr hat mit Max und Ginter zwei „sichere“ Punktebringer. Ob Mittelstädt, Hoffmann und auch Beyer von meiner Borussia längere Zeit konstant punkten, kann man in Frage stellen. Mittelstädt spielt wohl nur temporär auf der offensiven Außenposition,
    Beyer wird nach Länderspielpause seinen Platz für unseren neuen RV Lang räumen müssen und Hoffmann hat mit Kaminski, der am Wochenende vom VfB gekommen ist, starke Konkurrenz bekommen.
    Sein MF ist für mich noch besser wie das von Seppo. Pulisic, Brandt, Gregoritsch, Caligiuri, Thommy und Jastrzembski ein junger Wilder von der Hertha, daß sieht wirklich stark aus. Im hohen Preis von Brandt und Pulisic steckt meiner Meinung nach auch viel
    Hoffnung auf eine starke Saison. Für mich waren die beiden zu teuer für die bisher gezeigten Leistungen in der Bundesliga.
    Im Sturm hat er sich Uth, Petersen und Joelinton eingetütet. Uth und Petersen traue ich eine ähnlich gute Saison wie zuletzt zu. Bei Joelinton müssen wir uns alle wohl entweder positiv oder negativ überraschen lassen.
    Michis Team ist sehr ausgeglichen besetzt und wegen seines starken Torwarts und Mittelfelds traue ich ihm einen Spitzenplatz in unserer Liga zu. Funktioniert auch die Abwehr wieder erwarten gut, dürfte sogar die Herbstmeisterschaft rausspringen.

    Team Philipp:
    Wie Thorsten und Michi sehe auch ich hier ein sehr gut zusammengestelltes Team.
    Im Tor Baumann nebst Kobel von der TSG. Da gibt es nichts dran auszusetzen.
    Die Abwehrrecken bei ihm heissen Sanè, Diallo, Torunarigha, Götze und Beyer. In Berliner Kreisen hält man viel auf Torunarigha. Sollte er die Erwartungen erfüllen, dürfte Philipp kaum Probleme mit seiner Abwehr haben.
    Sein MF hat jetzt nicht ganz die Qualität wie das von Seppo und Michi, aber es ist trotzdem nicht schlecht aufgestellt. Brandt, anscheinend ein Lieblingsspieler vieler Gallischer Manager, Havertz, Brekalo, Zakaria und Gbamin sollten gut punkten.
    Sein Sturm besteht aus Uth, Hazard und Philipp. Einzig bei Philipp habe ich etwas Bedenken wegen eines Stammplatzes. Aber mal sehen, wie Favre spielen lassen wird, wenn denn Alcacer in Dortmund ist.
    Insgesamt sehe ich dieses Team wegen des Mittelfelds etwas schwächer als das von Michi, aber trotzdem mit guten Chancen im Titelrennen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Team Thorsten:
      Die TW-Position hat Thorsten geschickt zusammengestellt. Zum einen Bredlow die Nr. 1 vom Club, zum anderen Giefer die Nr. 1 vom FCA. Bei Bredlow war bekannt, daß er als Nr. 1 in die Saison gehen wird, aber bei Giefer/Luthe wurde die
      Entscheidung meines Wissens erst gegen 21.00 Uhr von Markus Baum bekanntgegeben. Hatte Thorsten am Freitag Abend ein Telefonat mit Markus Baum vom FCA?
      Seine Abwehr gefällt mir gut, was nicht verwunderlich ist, da ich ja mit Gouweleeuw und Heintz zwei identische Spieler im meinem Team habe. Dazu noch der starke Anton, Roussillon und Beyer.
      Im MF tummeln sich bei ihm Havertz, Caligiuri, Harit, Castro, Hahn und Grifo. Meiner Meinung nach hängt hier viel von Castro, Hahn und Grifo ab. Können die drei an glanzvolle Zeiten anknüpfen, oder nicht?
      Thorsten hat sich im Sturm wie schon Michi und Philipp Mark Uth von S04 gekauft. Dazu noch Volland und die beiden Stürmer von Hoffenheim , Szalai und Joelinton. Auch hier clever gemacht, sich beide günstigen Hoffenheimer zu holen, denn
      einer von beiden wird sich schon einen Stammplatz neben Kramaric erspielen.
      Auch dieses Team hat eigentlich auch nur gute (TW, MF) bzw. sehr gute (Abwehr, Sturm) Mannschaftsteile und sollte deshalb ein gewichtiges Wort um die Herbstmeisterschaft mitreden.

      Team Luca:
      Mit Baumann nebst Ersatz den identischen TW wie Philipp.
      Seine Abwehr ist nicht von schlechten Eltern. Tah, Ginter, Ayhan, Wimmer und natürlich wie bei allen anderen auch Beyer tummeln sich hier.
      Das MF besteht aus Caligiuri, Gregoritsch, Neuhaus, Bargfrede und M. Eggestein. Gleich zwei Werderaner im MF muß man natürlich etwas kritisch sehen. Sollte Werder, eine gute Saison spielen, eine schlaue Wahl. Ansonsten wird es hier eng mit Punkten.
      Natürlich hat er sich als Bayern Fan den Robert L. gekauft. Dazu noch Petersen und wie sollte es auch anders sein, Joelinton.
      Ich kann in diesem Team keinen wirklichen Schwachpunkt finden. Der TW, die Abwehr und der Sturm sind sogar sehr gut. Ergo ist es für mich auch ein Kandidat für die Herbstmeisterschaft.

      So, nun noch ein Team, dem ich eigentlich keinen Spitzenplatz zutraue, daß aber von einem Manager den ich sei Jahren sehr schätze wie fast immer individuell zusammengestellt worden ist.
      Team Lucijan:
      Baumann und Kobel im Tor.
      In der Abwehr fast die komplette Düsseldorfer Viererkette mit Ayhan, Hoffmann und Zimmer. Einfach cool zusammengestellt. Dazu noch Konaté und wie üblich Beyer. Wünsche ihm, daß dies so funktioniert.
      Das MF ist ähnlich wie das von Philipp, meiner Meinung nach aber noch eine Klasse besser zusammengestellt. Brandt, Havertz, Brekalo, Caligiuri, Hahn und Kaderabek, da muß er sich sogar vor Michis Mittelfeld nicht verstecken.
      Volland, Petersen und Ginczek im Sturm ist auch ziemlich gut.
      Eigentlich ist dieses Team für mich sogar ein Geheimtipp, aber die Düsseldorfer Abwehr muß auch halbwegs vernünftig punkten.

      Löschen