Montag, 2. März 2020

Maxi startet nächsten Schritt Richtung Lehrer

Das Studentendasein ist für Maxi vorbei.













Maxi hat sein Referendariat in München am Oskar-von-Miller-Gymnasium angetreten. Nachdem der 28-Jährige sein Staatsexamen bestanden hat, darf er von nun an zwei Jahre lang Erfahrungen in der Praxis sammeln.

"Die erste Woche war cool. Man hat alles erst Mal kennengelernt und hat geschaut, wie andere das machen", erzählt der angehende Lehrer in den Fächern Englisch, Geschichte und Sozialkunde. Danach folgten gleich die Faschingsferien, in denen Maxi aber schon fleißig Stunden vorbereitet hat. Denn in dieser Woche darf er bereits vereinzelt die ersten Stunden in einer sechsten und einer elften Klasse halten.

"Mir gefällt es bisher ganz gut und die Kollegen sind auch total nett", berichtet der Gallier. Wie viele Wochenstunden Maxi haben wird, stellt sich erst noch heraus. Bis Ostern wird er hospitieren, ehe er dann selbst die Stunden leiten darf. Nebenbei hat er selbst noch seine Seminarstunden in den Fächern Englisch, Geschichte, Sozialkunde, Pädagogik und Psychologie.

Das Gymnasum befindet sich im Ortsteil Schwabing - in 30 Minuten ist er an der Schule. "Es hat mich gefreut, dass ich in München bleiben konnte",  so der 28-Jährige. Im September kann er aber bereits an eine andere Schule kommen. Das stellt sich jedoch erst im Sommer heraus.

Keine Kommentare:

Kommentar posten