Dienstag, 5. Februar 2019

Stolz auf 25 Jahre, doch es ist Zeit für eine neue Ära

Liebe Gallier,

das 25-jährige Jubiläum in diesem Jahr ist ein Highlight für Gauloises Emmerting. Darauf dürfen wir stolz sein! Nur wenige Teams schaffen eine solche Beständigkeit.

Ein Vierteljahrhundert gibt es unsere etwas andere Fußballmannschaft schon und wir haben in dieser Zeit viel Unvergessliches erlebt. Es gab Hochs und Tiefs, schöne und schwierige Zeiten. Diese Erlebnisse haben unser aller Leben bereichert. Und jeder einzelne Gallier, der Teil unserer Truppe ist oder war, hat die Gemeinschaft auf seine Weise geprägt.

Worauf ich besonders stolz bin: Durch Gauloises werden alte Freundschaften erhalten, und es sind sehr viele neue Freundschaften entstanden. Einige, da bin ich mir sicher, hätte es ohne Gauloises nicht gegeben. Und wie das Leben manchmal spielt: Denkt man etwa daran, wie Bert zu unserem Team gestoßen ist. Den meisten Spielern war er 1996 nur flüchtig bekannt, doch nachdem Bert uns in einer Kneipe auf ein anstehendes Turnier aufmerksam machte, stieg er als Manager bei Gauloises ein – quasi aus einer Wette heraus

Oder bei Jens: Der damalige DJK-Kapitän kam eines Nachts im Jahr 2010 in einer Bar auf mich zu und bot sich uns an. Ich konnte es erst gar nicht glauben, dass einer wie er, der über ein hohes fußballerisches Potenzial verfügt und als Aktiver ohnehin regelmäßig spielt, sich unserer Hobbymannschaft anschließen will. Nun ist er aus dem Team nicht mehr wegzudenken.

Natürlich hat sich vieles über die Jahre verändert. Wir sind nicht nur älter geworden, unsere Lebenssituationen und – umstände haben sich gewandelt und auch Prioritäten verschoben. Dennoch halten wir die gallische Gemeinschaft am Leben: Viele Spieler der ersten Stunde ziehen nach wie vor mit und auch die Spieler, die im Laufe der Jahre dazugestoßen sind, sind mit vollem Herzblut dabei und gehen in unserem Team auf. Daher mache ich mir über die Zukunft unserer Truppe keine Sorgen.

Dennoch finde ich, ist es an der Zeit für einen Stabwechsel. 25 Jahre stehe ich unserer Mannschaft nun schon vor, das macht mich sehr stolz. Doch die Zukunft von Gauloises gehört den Jüngeren und daher auch in deren Hände. Wir haben das große Glück, mit Jens jemanden in unseren Reihen zu haben, der Lust darauf hat, die Führung des Teams zu übernehmen. Dass er das kann, beweist er seit Längerem: Als Vize-Kapitän ist Jens seit Jahren eine große Unterstützung und in alle Prozesse und Entscheidungen eingebunden. Auch das Gesicht der Mannschaft hat er schon entscheidend geprägt, schließlich spielen etwa Fritzi, Maxi oder Seppo auch seinetwegen bei uns. In den vergangenen beiden Jahren war Jens zudem bei den meisten Wettkämpfen unser Teamchef, weil ich oft nicht dabei sein konnte. Auch künftig wird es die Ausnahme sein, dass ich mitspiele. Zu groß ist die Distanz Frankfurt – Emmerting, so dass ich nicht immer heimfahren kann.

Das feierliche Jubiläumsjahr 2019 wollen Jens und ich für die Staffelübergabe nutzen und damit die Weichen stellen, dass unsere Mannschaft für die Zukunft gerüstet ist. Ich bin mir sicher, dass Gauloises unter der Führung von Jens eine lange und erfolgreiche Zeit vor sich hat. Wer weiß, vielleicht sogar weitere 25 Jahre.

Euer scheidender Käptn

Keine Kommentare:

Kommentar posten