Dienstag, 9. Juli 2019

Jubiläumsfeier: Das gilt es zu beachten

Das Landhaus Sonnenlehen (vorne) ist umgeben von Bergen. (c) Vermieter
In wenigen Tagen ist es soweit, dann steigt endlich die 25-Jahr-Feier von Gauloises Emmerting! Von Freitag, 12. Juli, bis Sonntag, 14. Juli, steht den Galliern die 800 Jahre alte Villa Sonnenlehen in Großgmain (Österreich) zur Verfügung. Folgendes gilt es zu beachten:

ANREISE UND ABREISE: Am Freitag steht das Landhaus ab 15 Uhr den Galliern zur Verfügung. Die Abreise am Sonntag ist für 11 Uhr vorgesehen. Die Zimmer und das benutzte Inventar wie Geschirr und Besteck müssen in einem sauberen Zustand hinterlassen werden. Putzmittel und eine Spülmaschine sind vorhanden.

PARKEN: Auf dem Grundstück der Villa können nach Angaben des Vermieters fünf bis sieben Autos parken. Der Parkbereich ist vor dem Haupteingang.

NACHBARN: Neben der Villa wohnt der Hausmeister, mit dem final vor Ort alles abgewickelt wird. Das macht Lopo. In der Nachbarschaft befindet sich ein Imker, der Führungen anbietet, sowie ein Freibad.

ZIMMEREINTEILUNG: Es gibt zwölf Schlafzimmer, meist mit zwei Betten. Der Gauloises-Vorstand hat einen Zimmerplan entworfen und versucht, den verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden. Eine Einteilung, wer für welchen Raum vorgesehen ist, erhalten die Gallier vom Jubiläumsbeauftragten Jens per E-Mail.

SPEISEN UND GETRÄNKE müssen mitgebracht werden. Aus der Gemeinschaftskasse wird eine Grundversorgung bezahlt, sie beinhaltet Bier (Helles, Weizen), Säfte und Wasser sowie Spaghetti Bolognese für Freitagabend und für die Grillfeier am Samstag Fleisch, Soßen und Brot. Alles, was darüber hinaus geht, etwa ein Frühstück oder zum Grillen Salate, muss selbst und auf eigene Kosten besorgt werden. Jens und Lopo koordinieren diese Selbstverpflegung, Jens hat eine Einkaufsliste angefertigt und sie in die Whats-App-Gruppe gepostet. Aus der geht hervor, welcher Gallier für welche Speisen zuständig ist. Gewürze, Essig, Öl sowie Kochgeräte und Geschirr sind im Landhaus vorhanden.

BETTWÄSCHE UND HANDTÜCHER sind im Haus vorhanden. Da es auch eine Waschmaschine gibt, können sie bei Bedarf auch frisch gewaschen werden.

WEITERE AUSSTATTUNG: Es gibt sieben Balkone mit Tischen und Stühlen, zwei Küchen, drei Wohnzimmer, vier Badezimmer (alle mit Dusche; drei mit Badewannen), fünf Toiletten, ein Jacuzzi unter einem Dachfenster für Mondschein und Romantik, drei Terrassen, eine Ludwig-XIV-Bar in einem Salon mit schönem Kamin, einen großen Garten (Grundstück ist 7500 m2 groß), zwei Grillstationen und Grills mit Reserve-Gasflasche.

MULTIMEDIA: Es gibt gratis WLAN mit 14 MB/s sowie große Full-HD-Fernseher mit Blu-Ray- oder DVD-Player in mehreren Zimmern. Über 100 Blu-Rays und DVDs sind vorrätig. Zudem gibt es Satellitenempfang. Auch stehen zwei Computer für die Besucher parat: Ein PC mit Full-HD 32 Zoll-Bildschirm und ein Mini Mac.

PROGRAMM: Am Freitag ist ein gemeinsames Abendessen angedacht: Lopo will für alle Spaghetti Bolognese zubereiten. Am Samstag wird nach dem Frühstück Fußballgolf im Soccerpark Salzburg gespielt. Gauloises ist als Gruppe für 10 Uhr angemeldet. Nach dem Fußballgolf können die Gallier vor Ort noch eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Wer nicht mitspielt, kann die Zeit natürlich auch anderweitig nutzen.

Der Nachmittag ist auf jeden Fall zur freien Verfügung. Es gibt vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung: Ein Schwimmbad ist in der Nähe, Seen in der Umgebung bieten weitere Badeplätze. Wandern ist möglich, ein Ausflug an den Königssee (zur Bootsfahrt) sowie zur Sommerrodelbahn am Obersalzberg in Berchtesgaden sind auch gute Optionen. Der Besuch eines Imkers in der Nachbarschaft wird vom Haus angeboten.

Am Abend, so gegen 17 Uhr, steht dann Grillen auf dem Programm. Nebenher wird im riesigen Garten ein Turnier in Mölkky ausgetragen und möglicherweise auch im Fußball-Tennis. Bringt Kopy seine Dartscheibe mit, kann es zudem wieder einen Wettbewerb im Spickern geben, der bei der 20-Jahr-Feier sehr beliebt war.

DIESE GALLIER SIND DABEI: Aktuell sind 27 Gallier angemeldet. Davon 17 Erwachsene und 10 Kinder: Es sind dies die Familien Lopo, Forsti, Kalle (jeweils vierköpfig) und Morse (dreiköpfig) sowie Steini (vierköpfig), Bert und Toss (jeweils samt Freundin) sowie Michi, Jens, Schos und Kopy. Auch Kurzentschlossene können noch kommen. Bitte um kurze Info an den Jubiläumsbeauftragten Jens.

Das Haus Sonnenlehenlehen macht einen sehr guten Eindruck.

Anschrift: Wolfschwangweg 44, 5084 Großgmain (Österreich)
Kosten pro Kopf: 65 Euro pro Erwachsenen, 48 Euro pro Kind
Entfernung von Emmerting: 72 Kilometer (1:18 Stunden Fahrzeit)
Umgebung: Schwimmbad (100 m), Bad Reichenhall (6 km), Salzburg (17 km), Königssee (20 km)
Weitere Informationen, sehr viele weitere Bilder, das Haus auf Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar posten