Sonntag, 7. Juli 2019

Rückblick auf die drei Jubiläumsfeiern

Gauloises Emmerting feiert 2019 das 25-jährige Jubiläum. Deshalb lassen wir die gallische Geschichte in einer Zeitreise durch die Jahre Revue passieren und erinnern an unvergessliche Erlebnisse und Meilensteine. Auch berichten Gallier in ihrem persönlichen Rückblick über die schönsten Momente.

Der 25. Geburtstag von Gauloises Emmerting wird mit einem gemeinsamen Wochenende vom 12. bis 14. Juli in einer Villa in Großgmain (Österreich) gefeiert. Es ist das vierte Mal, dass die Hobbyfußballer ein Jubiläum mit einer Sause begehen: Heute blicken wir auf die drei großen Partys anlässlich des 10-jährigen, 15-jährigen und 20-jährigen Bestehens zurück.

2004: Sportplatzparty zum 10-Jährigen


Mit diesem von Sdmuka entworfenen
Flyer bewarb Gauloises die 10-Jahr-Party.
Gauloises veranstaltete anlässlich des 10-jährigen Bestehens am 10. Juli 2004 ein Jubiläumsfest mit Turnier, Konzerten und Party auf dem Emmertinger Sportplatz. Ein unvergessliches Erlebnis.

Schon beim Kleinfeldturnier untertags stand der Spaß sichtbar im Vordergrund. Die zwölf Teams ließen sich auch vom strömenden Regen nicht die Lust auf die Jagd nach dem runden Leder verderben. Den Sieg holte sich schließlich Topfavorit Reischacher Hütte. Gauloises landete auf dem 6. Platz und Bert notierte seinen 100. Einsatz als Manager.

Nebenher konnten sich die Besucher an den drei Schautafeln über die Geschichte der Gallier informieren. Auch der Wettbewerb im Torwand-Schießen erfreute sich großer Beliebtheit.

Trotz unüblicher Kälte (aber zumindest hatte der Regen aufgehört) und der Konkurrenz mit dem Neuöttinger Stadtfest feierten am Abend zahlreiche Freunde und Fans mit der Mannschaft das 10-jähriges Bestehen. Die Bands Capsized und Rabula Tasa brachten bei ihren Konzerten großartige Stimmung ins Zelt, ebenso wie etwas später der beliebte DJ Dödl (Christoph Klauss) mit seiner fetzigen Partymusik.


2009: Wochenende im Bayerischen Wald zum 15-Jährigen


Bei der 15-Jahr-Feier war das Wetter blendend und die Gallier konnten lange draußen feiern.
Mit einem gemeinsamen Wochenende im Bayerischen Wald begingen die Emmertinger ihr zweites Jubiläum. Was Gauloises auszeichnet, nämlich eine gelebte Gemeinschaft mit Spaß am Sport und Spiel, zeigte sich bei der 15-Jahre-Jubiläumsparty vom 3. bis 5. Juli 2009 im Ferienhaus Gierl einmal mehr eindrucksvoll.

Dabei kamen die Gaudi und der Sport natürlich nicht zu kurz. So ging es heiß her beim zweiten gallischen Minigolf-Wettbewerb, den Diego für sich entschied. Außerdem wurde noch der Dart-Champion ermittelt, da machte Isi auf beeindruckende Weise das Rennen.

Die Gallier besuchten obendrein das Viechtacher Bürgerfest und ließen bei zwei Grillabenden Leib und Seele baumeln. Insgesamt 20 Menschen hatten den Weg in das Drei-Sterne-Ferienhaus gefunden.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde Toss geehrt. Kalle ehrte in einer kurzen Rede den Kapitän für seinen jahrelangen, vorbildlichen Einsatz für das Team und kürte ihn vorzeitig zum "Gallier des Jahres" 2009. Er überreichte ihm unter dem Applaus der mitgereisten Mitspieler einen kostbaren Glaspokal.

Präsentiert wurde anschließend auch das neue Logo von Gauloises Emmerting, das von Designer Sdumka anlässlich des Jubiläums entworfen wurde. Basis des Emblems ist nach wie vor der gallische Helm, wenn er auch stark abgewandelt wurde. Neu ist ein Fußball, der den Helm trägt.


2014: Ferienhaus-Party zum 20-Jährigen


Spaß war Trumpf bei der 20-Jahr-Feier in Bergen.
Spiel und Spaß standen im Vordergrund bei der 20-Jahr-Feier von Gauloises Emmerting: Vom 18. bis 20. Juli 2014 verbrachten die Gallier ein unvergessliches Wochenende in Bergen.

Es ging heiß her bei der Fußballgolf-Hitzeschlacht im Soccerpark Inzell mit über 30 Grad, die Jens gewann und bei der Dandel-Meisterschaft, wo Lopo sich zum Besten aufschwang. Spannende Duelle gab es auch beim Dart, im Tippkick und an der Playstation (FIFA WM 2014).

Untertags wurde das herrliche Wetter in vielfältiger Weise genutzt: es wurde im Naturbadesee Inzell gebadet, zur Wallfahrtskirche Maria Eck gewandert und das tolle Panorama am Gipfel des Hochfelln bestaunt.

Bei zwei Grillabenden ließen die Gallier Leib und Seele baumeln - dabei zeigten El Presidente und Noll ungeahnte Fähigkeiten beim Schuhplatteln, Schoschis brasilianischer Pflegesohn Jordanio offenbarte seine Gesangs- und Tanzkünste und das Musikquiz von Kopy und Lopo zu später Stunde sorgte bei den Teilnehmern für rauchende Köpfe, viele Lacher und einige verzogene Gesichter ob des Strafschnaps.

Insgesamt 28 Menschen hatten den Weg ins CVJM-Haus Chiemsee gefunden, darunter waren erfreulicherweise fünf Familien. Lopo, Hofi, Forsti und Kalle verbrachten mit ihren Frauen und Kindern das komplette Jubiläumswochenende in Bergen - und Sdumka war mit seiner Familie den Samstag über da.

Mehr zur gallischen Geschichte findet sich unter historie.

Keine Kommentare:

Kommentar posten