Persönliche Rückblicke

Gauloises Emmerting hat 2019 das 25-jährige Jubiläum gefeiert. Dass eine Mannschaft so lange existiert, verdankt sie natürlich ihren Spielern. Eine Gemeinschaft hängt schließlich von jedem Einzelnen ab.

Das Gesicht des Teams hat sich mit den Jahren verändert. Im Laufe der Zeit kamen Spieler hinzu, andere hörten auf. Ein paar Gründungsmitglieder sind noch am Ball. Der Devise „Einmal Gallier, immer Gallier“ bleiben die meisten treu.

Jedes Mitglied hat dazu beigetragen, dass es zu diesem außergewöhnlichen Jubiläum kam. Jeder Gallier hat die Mannschaft auf seine Art geprägt und jeder hat seine persönlichen Höhepunkte mit ihr erlebt. 14 Gallier erzählen in ihrem persönlichen Rückblick, was für sie die Highlights und unvergessliche Erlebnisse waren:

Toss: "Durch Gauloises sind viele neue Freundschaften entstanden"
Forsti: "Die Jungs scharren schon mit den Hufen"
Bert: "Über die Mail vom Zoll muss ich heute noch lachen"
Berges: "Auch das macht Gauloises aus"
Michi und sein wunderbares Bierbauch-Siegtor
Auf welches Ritual sich Elnino immer freut
Fabi: Das Sirenentor ist legendär
Jens: "Diese kuriose Szene werde ich nie vergessen"
Fritzi: "Die Stimmung im Team ist grandios"
Diego: "Da war mir Gauloises wichtiger als die DJK"
Kopy: "Aus zweierlei Gründen war der 30.04.2005 besonders"
Warum Doc Scheiz gern an die Alzbrücke denkt
Lopo: "Hier hast du Gauloises-Geschichte verpasst"
Morse: "Wir spielten die ganzen Vereinsspieler an die Wand"

Keine Kommentare:

Kommentar posten