Samstag, 26. Oktober 2019

Bert: "Über die Mail vom Zoll muss ich heute noch lachen"

Gauloises Emmerting wird 25 Jahre alt. Jedes Mitglied hat dazu beigetragen, dass es zu diesem beachtlichen Jubiläum kommt. Jeder Gallier hat die Mannschaft auf seine Art geprägt und jeder hat seine persönlichen Höhepunkte mit ihr erlebt. Über die schönsten Momente berichten Gallier in ihrem persönlichen Rückblick.

Als Manager hat Bert seinen Platz am Spielfeldrand. Doch
er hat auch selbst 85 Mal für Gauloises gespielt.
Name: Bert
Funktion: Manager
Bei Gauloises seit: 1996
Einsätze als Manager: 176
Einsätze als Spieler / Tore: 85 / 1
Rückennummer: 79
Geburtsjahr: 1979
Wohnort: Mainz (Rheinland-Pfalz)
Weitere Infos im Spielersteckbrief!

Was verbindest du mit Gauloises?


Gauloises bedeutet für mich Zusammenhalt, Freundschaft und “Spiel, Spaß, Spannung und Schokolade".

Was war das sportliche Highlight für Dich?


Es gab viele Highlights. Für mich persönlich war ein Höhepunkt die Ortsmeisterschaft 1997. Es war mein erster Auftritt als Manager, ich nahm aufgrund der Wette mit Toss in Anzug und Krawatte auf der Bank Platz. Und auf den Rängen sorgte ein wahrer “Gauloises-Fanclub”, mit Ratschen und Fahne ausgestattet, für eine wahnsinnnige Stimmung. Die Anfeuerungsrufe und Gesänge pushten uns zu einer unglaublichen Leistung, so dass wir am Ende überraschend Dritter wurden.

Ein anderes Highlight war natürlich die 10-Jahres-Feier 2004 mit Kleinfeld-Turnier und Konzert, für die ich einige Flaschen “Karl-Marx-Vodka” vom Münchner Zoll günstig ersteigert habe. Über die Mail muss ich heute noch lachen. Aus meinem eMail-Archiv:
Sehr geehrte/r Herr Schulz,

herzlichen Glückwunsch zur gewonnenen Auktion.

Titel: 30 Flaschen Vodka Karl Marx - 583-03-5b
ID-Nummer: 2878
Beendet am: 13.04.2004 07:27
Ihr Höchstgebot ist: 145,00 EUR
Anbieter ist: Verwertungsstelle des Hauptzollamts Rosenheim
Adresse: Landsberger Str. 124
PLZ / Ort: 80339 München
Mailadresse: zollauktion-m@hzam.bfinv.de
Telefon: 08951092095

Was war das nichtsportliche Highlight für Dich?


Viele Weihnachtsfeiern sind mir in Erinnerung geblieben - etwa diejenige, bei der wir Besuch vom Nikolaus und Krampus hatten. Oder die vielleicht andächtigste im Emmertinger Pfarrsal, bei der Kalles Eltern eine Weihnachtsgeschichte zum Besten gaben.

Was erwartest du für die Zukunft?


Der Umbruch vollzieht sich in langsamen Schritten. Auch ich werde das Amt des Kassiers über kurz oder lang in jüngere Hände geben. Ich bin mir aber sicher, dass Gauloises noch viele Jahre, Jahrzehnte weiterlebt. Und natürlich will ich eigentlich wieder öfter dabei sein. Wenn auch nur auf der Tribüne.

Was war für Dich das "schönste Spiel"? Und warum?


Das schönstes Spiel? Hmmm ... Das spaßigstes Spiel war für mich auf jeden Fall das mit unserem Phantom-Tor bei der Ortsmeisterschaft 2001. Jeder Pass wurde von der Bank aus lautstark bejubelt mit dem Höhepunkt, dass der Ball nach einem Schuss von Toss nicht im Tor landete, dies aber aufgrund des ausgiebigen Jubels doch als Treffer gezählt wurde. Zum Glück gab es keinen Videobeweis im Darkroom der Hallenbadhalle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen