Samstag, 2. November 2019

Rückblick: Die Gallier im Auslandseinsatz

Gauloises Emmerting feiert 2019 das 25-jährige Jubiläum. Deshalb lassen wir die gallische Geschichte in einer Zeitreise durch die Jahre Revue passieren und erinnern an unvergessliche Erlebnisse und Meilensteine. Auch berichten Gallier in ihrem persönlichen Rückblick über die schönsten Momente.

Heute blicken wir auf die internationalen Einsätze von Gauloises Emmerting zurück. Am 27. Oktober 2007, also vor 12 Jahren, stellten die Gallier erstmals im Ausland ihr Können unter Beweis - und zwar bei einem Hallenturnier in Linz. Im Laufe der Jahre kam es dann zu weiteren Einsätze auf dem Kleinfeld in Österreich und sogar zu zwei Länderspielen. Die Texte stammen vorwiegend aus der gallischen Chronik:

27.10.2007: 6. Platz beim Hallenturnier der Soccer United in Linz

Seinen ersten internationalen Einsatz hat Gauloises Emmerting mit Bravour gemeistert. Beim Turnier von Soccer United im österreichischen Linz am 27. Oktober 2007 erreichten die Gallier dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung den 6. Platz unter zehn teilnehmenden Teams.

Dabei verloren die Emmertinger, die als einzige deutsche Formation teilgenommen hatten, von den sechs Partien nur ein Spiel und kassierten nur einen Gegentreffer. Allerdings gelang auch lediglich ein Tor und ein Erfolg. Morse schoss das Tor des Tages und damit den ersten gallischen Treffer im Ausland.

Ungewohnte Umstände und seltsame Regeln warteten auf die Gallier. So spielten die Teams in der Dreifachturnhalle auf Handballtore und mit jeweils fünf Feldspielern. Dazu gab es die sonderbare Regelung, dass ein Eckball per Einwurf ausgeführt werden musste. Darüber hinaus wurde nicht abgepfiffen, wenn der Ball an die Hallendecke oder Sprossenwand klatschte. Die Spielzeit von elf Minuten war angesichts der vielen Feldspieler und kleinen Tore zu kurz anberaumt, weshalb ein Großteil der Spiele ohne Tore blieb.

So auch die der Gallier, deren Defensivarbeit aber auch außerordentlich gut war. Erst im dritten Spiel ließ die Verteidigung, zu der alle mithalfen, den ersten Schuss auf den Kasten von Aushilfstorwart Toss zu. Diego, Kalle, Morse, Bert und Nino, der sich häufig nach hinten fallen ließ, machten die Räume geschickt eng, woran die größtenteils jüngeren und zum Teil sehr spielstarken Gegner verzweifelten. Durch sein Konterspiel über Steini blieb Gauloises nach vorne hin gefährlich. Hier geht es zum ausführlichen Turnierbericht!



26.06.2010: 5. Platz beim 22. Hochburger Kleinfeldturnier

Erst der zweite Auslandseinsatz in der Geschichte von Gauloises, England-Emigrant Tobi feiert nach vierjähriger Auszeit sein Comeback und: „Auf jeden Fall ein Turnier, bei dem wir locker mithalten können“, wie Nino versicherte, der beim alljährlichen Kleinfeldturnier der Union Raiba Hochburg-Ach in Oberösterreich schon einmal mitgespielt hatte. Gute Vorzeichen waren dies für den Wettbewerb mit insgesamt 17 Mannschaften, der unmittelbar hinter der Grenze von Burghausen ausgetragen wurde.

Doch der erste Rückschlag kam für Teamchef Lopo, Kopy, Tobi, Nino, Michi, Majk, Steini, Hofi, Fabi, Heli sowie der mitgereisten Zuschauerin Alexandra und Manager Bert bereits im ersten Spiel. Dass die Jungs von Tomexx als Vorjahressieger antraten, wie danach bekannt wurde, galt nur als kleines Trostpflaster. Die allgemeine Stimmung war erst einmal: „Ja, wenn die alle so jung und schnell sind, ...“ 1:3 stand es am Ende des ersten Gruppenspiels. Steini sorgte für den Ehrentreffer in einem Match, bei dem die Gallier insgesamt nur wenig Land sahen. Hier gehts zum ausführlichen Turnierbericht.



25.06.2011: 5. Platz beim 23. Hochburger Turnier

Beim 23. Kleinfeldturnier der Union Raiba Hochburg-Ach am 25. Juni 2011 haben die Gallier sportlich Glanzpunkte gesetzt und den guten 5. Platz vom Vorjahr bestätigt. Noch erfreulicher war aber das überraschende Comeback von Diego – auch wenn es ein tragisches Ende nahm.

Youngster Diego hatte seine Kameraden verblüfft, als er vor dem zweiten Spiel auf einmal im Trikot und in Schleich am Spielfeldrand stand. Sein unerwartetes Comeback nach dreijähriger Verletzungspause erstaunte und erfreute seine Mitspieler zugleich. Die fehlende Spielpraxis machte sich in der einen oder anderen Situation natürlich bemerkbar. So zum Beispiel im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger Gertis Rotzbuam, als Diego zum tragischen Helden wurde, weil er durch einen leichtfertigen Ballverlust als letzter Mann das entscheidende Gegentor zum 0:1 verschuldete. Doch das nahm ihm keiner krumm, schließlich überwiegte die Freude, dass er wieder mit von der Partie war. Zum ausführlichen Turnierbericht!

Berges (am Ball), Forsti, Heli, Kopy und Noll beim Hochburger Turnier 2011 in Aktion.



27.07.2013: Black Shoes Braunau - Gauloises Emmerting 8:3 (2:1)

Die Länderspiel-Premiere von Gauloises am 27.7.2013 beim österreichischen Team Black Shoes Braunau ist mit einer 3:8-Klatsche ordentlich in die Hose gegangen. Bei tropischen Temperaturen um die 36 Grad haperte es besonders an der mangelnden Chancenverwertung und dem Umschaltspiel auf die Defensive.

Beim Länderspiel-Debüt erwischten die Gallier einen guten Start und gingen durch Lopo schnell in Führung (3.). Der Spielmacher nutzte eine Unaufmerksamkeit des gegnerischen Torwarts und vollendete mit einem Fernschuss. Es sollte die einzige Führung von Gauloises in dieser Partie sein. Hier gehts zum Spielbericht!

Beim ersten Länderspiel mussten Doc Scheiz, Toss, Steini, Nino und Co. hohen Temperaturen trotzen.



14.06.2014: 4. Platz beim 8. Black Shoes Cup

Bei ihrem Saisondebüt auf dem Rasen haben sich die Gallier eine weitere Top-Platzierung 2014 gesichert. Bei ihrer ersten Teilnahme am Black Shoes Cup im Grenzlandstadion Braunau am 14.06.2014 erreichte Gauloises einen starken 4. Rang von 21 teilnehmenden Mannschaften. Sogar die Finalteilnahme wäre möglich gewesen, doch die Gallier scheiterten unglücklich im Halbfinale.

Zum Auftakt des Turniers ging es für Gauloises gegen Altbekannte, die Young Boys Kastl. Den Start verschlief die Mannschaft um Steini, Hofi und Co. Die Kastler gingen ein hohes Tempo und belohnten sich mit einer frühen Führung. Seppo war beim 0:1 machtlos, da der Schuss noch unglücklich abgefälscht wurde. Jetzt wachten die Gallier auf und störten den Gegner früher. Dieses Pressing wurde mit dem Ausgleichstor von Fabi belohnt. Und schließlich setzte Gauloises noch einen drauf: Maxi traf nach einer Balleroberung von Jens zum am Ende nicht ganz unverdienten 2:1-Sieg. Hier gehts zum kompletten Turnierbericht.



16.05.2015: Gauloises Emmerting - Black Shoes Braunau 8:5 (5:2)

Gauloises Emmerting ist die Revanche gelungen: Die Gallier besiegten die Black Shoes Braunau nach guter Leistung am 16.5.2015 mit 8:5. Sie dominierten auf dem Kleinfeld in Emmerting vor allem in der ersten Halbzeit und gewannen das zweite Länderspiel mit den Österreichern verdient.

Dank Jens legten die Emmertinger einen Start nach Maß hin - sein 1:0 fiel schon nach 25 Sekunden. Der Abwehrspieler fing einen Pass ab, woraufhin er alleine auf das Tor zulief, den Keeper umkurvte und zur Führung einschob. Es war eines der schnellsten Tore in der 21-jährigen Geschichte von Gauloises - wohl das schnellste auf dem Kleinfeld. Zum ausführlichen Spielbericht!



04.07.2015: 7. Platz beim 27. Hochburger Turnier

Gauloises Emmerting hat am 4.7.2015 beim Kleinfeld-Turnier der Union Raiba Hochburg-Ach den 7. Platz belegt. Mit einem dezimierten Kader setzte sich bei tropischen Temperaturen jedoch eine negative Serie fort - wie schon 2010 und 2011 scheiterten die Gallier im Viertelfinale.

Seppo spielte erstmals als Feldspieler, Bert gab nach vier Jahren Pause sein Comeback auf dem Platz - und sowohl Fabi als auch Fritzi feierten ihr Debüt im Jahr 2015. Und noch eine Premiere gab es: Erstmals übertrugen die Gallier all ihre Spiele live ins Internet. Zum ausführlichen Turnierbericht!

Abkühlung beim Hochburger Turnier 2015: Heli ist wieder frisch.

Mehr zur gallischen Geschichte findet sich unter historie.

Keine Kommentare:

Kommentar posten