Samstag, 28. Dezember 2019

Das waren die Jahre 2018 und 2019

Gauloises Emmerting feiert 2019 das 25-jährige Jubiläum. Deshalb lassen wir die gallische Geschichte in einer Zeitreise durch die Jahre Revue passieren und erinnern an unvergessliche Erlebnisse und Meilensteine. Auch berichten Gallier in ihrem persönlichen Rückblick über die schönsten Momente.

Heute blicken wir auf die Jahre 2018 und 2019 zurück. Die Texte stammen überwiegend aus der gallischen Chronik.


2018: Torfestival und Tobis Überraschungs-Comeback


Das Jahr 2018 stand im Zeichen von vielen Treffern – auf und abseits des Fußballplatzes. So gab es ein irres Torfestival beim 1868-Turnier, einen Kantersieg und historischen Treffer zum Freiluft-Abschluss und eine bärenstarke Leistung bei der Schützen-Ortsmeisterschaft.

Beim 32. Werner-Heinsch-Gedächtnisturnier des TV 1868 Burghausen erreichten wir einen guten 3. Platz und spielten unser torreichstes Turnier: In den sieben Partien fielen unglaubliche 54 Treffer - das sind fast acht Tore pro Spiel! Maria absolvierte ihr erstes Turnier als festes Mitglied, während Morse (150. Einsatz) und Lopo (150. Tor) besondere Jubiläen feierten.

Das erste Derby zwischen den Emmertinger Hobbyfußballmannschaften Gauloises und Zuzeldroom gab es an Fronleichnam: Bei bestem Wetter und idealen Platzbedingungen lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Mi 9:5 gewann Zuzeldroom verdient. Unsere Tore schossen Fritzi (3), Maxi und Doc Scheiz. Erstmals seit knapp 15 Jahren hatten wir wieder auf dem Hauptplatz im Emmertinger Waldstadion gespielt.

Beim Kleinfeld-Turnier der Gendorfer Soccer eroberten wir nach einer soliden Leistung den 7. Platz. Für das Highlight aus gallischer Sicht sorgte Tobi mit seinem Überraschungs-Comeback. Der Gallier, der seit zwölf Jahren in Oxford (England) lebt, meldete sich zur Verblüffung seiner Teamkameraden einsatzbereit. Erstmals seit Juni 2010 schnürte die einstige Stammkraft (1997 bis 2006) wieder für Gauloises die Schuhe. Michi hingegen notierte seinen 300. Einsatz.

Mächtig knallen ließen wir es auch abseits des Rasens: Bei der Emmertinger Schützen-Ortsmeisterschaft boten wir eine starke Leistung, die uns in der Mannschaftswertung mit 24 Teams auf den 7. Platz führte. Diesmal zählte der Teiler. In die Mannschaftswertung schafften es Toss (Teiler von 29,0), Beck‘s (88,1), Bert (108,9) und Diego (121,5) - Jens (269,3) hingegen nicht.

Mit einem fußballerischen Feuerwerk schlossen wir im Oktober die Freiluft-Saison ab. Wir feierten auf dem Kleinfeld einen 7:1-Kantersieg über Meister Peter Burghausen. Dabei gelang uns das 500. Tor auf dem Kleinfeld, geschossen hat es Michi. Er traf doppelt, einmal mehr war Fritzi erfolgreich. Die restlichen Tore steuerten Lopo und Maxi bei.

Auf der Weihnachtsfeier kündigte Kapitän Toss an, nach 25 Jahren als Mannschaftsführer dieses Amt Ende 2019 an Jens abzutreten.


2019: 25-jähriges Jubiläum wird zelebriert - Jens neuer Mannschaftsführer


Das Jahr 2019 stand für uns ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums. Der Höhepunkt stellte das gemeinsame Wochenende in der traumhaften Villa Sonnenlehen in Großgmain dar. Wir ließen uns drei Tage hochleben und ermittelten den neuen gallischen Dart-Champion.

Auf der Webseite wurde die gallische Geschichte auf vielfältige Art und Weise aufgearbeitet: So berichteten Gallier in ihrem ganz persönlichen Rückblick von unvergesslichen Erlebnissen und Highlights. Zudem gab es eine Zeitreise durch die einzelnen Jahre 1994 bis 2019 und es wurde an historische Meilensteine erinnert.

2019 war auch ein Jahr des Wechsels: So gab Toss nach 25 Jahren das Amt des Kapitäns und Mannschaftsführers an Jens ab. Selbst der Alt-Neuöttinger Anzeiger berichtete über die neue sportliche Leitung bei Gauloises – siehe Artikel „Zwanglos kicken - und das seit 25 Jahren“.

Sportlich starteten wir mit der Teilnahme am Hallenturnier von 1868 Burghausen ins Jahr. Der Budenzauber von 1868 im Jahr 1994 war das erste Hallenturnier, an dem wir überhaupt teilnahmen. Mehr als der vorletzte Platz sprang damals nicht heraus. Ein Vierteljahrhundert später war es nicht anders: Wir landeten in unserem Jubiläumsjahr erneut auf dem 7. Platz bei acht teilnehmenden Teams.

Es lief nicht wirklich rund bei uns - obwohl wir personell gut ausgestattet waren. Zwölf Spieler waren am Start, in jedem Spiel mussten zwei Gallier auf der Tribüne sitzen bleiben. Das gab es zuletzt bei der Emmertinger Ortsmeisterschaft 2005. Aber vielleicht lag es auch am ständig wechselnden Aufgebot, dass wenig Struktur in unserem Spiel war und deshalb keine bessere Platzierung heraussprang.

Beim Soccer-Sommerturnier im Juli waren wir anderen Widrigkeiten ausgesetzt, dennoch eroberten wir den 3. Platz. Die hohen Temperaturen von bis zu 40 Grad und Turbulenzen beim Personal brachten uns aber nicht vom erfolgreichen Weg ab. In nur zwei von sechs Partien konnten wir mit haargenau denselben Spielern antreten wie im Spiel zuvor.

Im September traten wir zum 51. "El Clasico" gegen die Gendorfer Soccer an. Das Spiel auf dem Kleinfeld in Emmerting gewannen wir mit 9:5. Dabei nutzten wir unseren personellen Vorteil aus. Perfekte Rahmenbedingungen mit sommerlichen Temperaturen rundeten den besonderen Freizeitkick anlässlich unseres 25-jährigen Jubiläums ab.

Mit der Weihnachtsfeier im Mehringer Sportheim ließen wir das Jubiläumsjahr 2019 schließlich gemütlich ausklingen. Der neue Mannschaftsführer Jens führte erstmals durch den offiziellen Teil, in dem es unter anderem um die Entwürfe des Jubiläumslogos ging. Anschließend sorgte das Kegeln wieder für einige Lacher.

Mehr zur gallischen Geschichte findet sich unter historie.

Keine Kommentare:

Kommentar posten